Ältere Männer früher vergesslich ?

Die letzten Studien der Mayo Clinic zeigen, dass sich die Vorstufen von Alzheimer früher bei Männern manifestieren als bei Frauen.

Dabei handelt es sich um leichte Störungen der Gedächtnisleistung. Sie sind ein wichtiges Symptom für die Früherkennung von Alzheimer, da sie meist eine Vorstufe der Demenzerkrankung darstellen.

Männer bekommen den geistigen Verfall früher im Leben zu spüren, dies aber sehr langsam un düber Jahre hinweg.

Bei Frauen im höheren Alter geht das dafür schneller und kann vom normalen Gedächtnis unmittelbar zur Demenz übergehen.

Nach Ansicht des Forschers könnte eine unterschiedliche Entwicklung hin zur Alzheimer-Krankheit für die geschlechtsspezifischen Unterschiede verantwortlich sein.

Darüber hinaus scheinen unverheiratete Menschen und Menschen mit einem geringen Bildungsstand schneller Probleme mit dem Gedächtnis zu bekommen, als verheiratete Menschen und Menschen mit einem höheren Bildungsstand.

2 comments on «Ältere Männer früher vergesslich ?»

  1. Bloggerin sagt:

    Höchst interessant ist die Frage nach dem Zusammenhang zwischen dem Familienstand und dem Bildungsstand. Unverheiratete Männer (beziehungsweise Männer, die in keiner Beziehung leben, oder in einer längeren Beziehung gelebt haben) mit einem geringen Bildungsstand müssten dann besonders anfällig für Gedächtnisprobleme sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.