Anti Aging Lexikon Q – T

Rasulbad: ist ein orientalisches Pflegebad. Es ist eine Kombination aus Ganzkörperschlammbehandlung, milder Überwärmung, Inhalation und Aromatherapie.



Reduktionsdiät: Besteht aus kalorien- und fettreduzierte Kost. Je nach Wunschgewicht enthalten die Mahlzeiten zwischen 800 und 1200 Kalorien pro Tag.

Reflexzonen-Massage: Die Reflexzonenmassage ist eine Behandlungsform, die in ihrer therapeutischen Ausprägung zu den alternativmedizinischen Behandlungsverfahren gezählt wird und als Wohlfühlbehandlung zunehmend auch im Wellnesssektor Einzug gefunden hat. Befürworter dieser Methode gehen davon aus, dass die Reflexzonenmassage in der Schmerztherapie und bei Durchblutungsstörungen übliche medizinische Verfahren und physiotherapeutische Anwendungen ergänzen kann sowie eine Verbesserung des Wohlgefühls unterstützen kann.

Reiki: ist ein alternativmedizinisches Behandlungsverfahren, das Anfang des 20. Jahrhunderts von Mikao Usui in Japan entwickelt bzw. entdeckt wurde. Reiki fließt durch einfaches Handauflegen durch den Gebenden hindurch in den Körper des Empfangenden. Reiki ist aber nicht die persönliche Kraft des Gebenden, er dient lediglich als Kanal, durch den die universelle Lebensenergie fließt.



Restylane: Hyaluronsäure (nach neuerer Nomenklatur: Hyaluronan, Abkürzung HA) ist ein Glykosaminoglykan, das einen sehr wichtigen Bestandteil des Bindegewebes darstellt
Die Hyaluronsäure ist Hauptbestandteil der Synovia (Gelenkflüssigkeit) und wirkt als Schmiermittel bei allen Gelenkbewegungen.
Hyaluronsäurepräparate werden auch zur Faltenunterspritzung, zum Modellieren der Lippen (Vergrößerung, „aufspritzen“), zur Hautauffrischung oder auch zum Aufbau von Gesichtskonturen verwendet. Je nach Stabilisierung der Hyaluronsäure bleibt der so gewonnene Effekt 6-12 Monate erhalten.

Resveratrol gehört zu den Flavonoiden und wird der Klasse der Phytoalexine zugeordnet. Phytoalexine sind eine Klasse von antibiotischen Polyphenol-Verbindungen, die das Abwehrsystem von Pflanzen stärken. Resveratrol kommt in den Schalen von Weintrauben sowie in den Traubenkernen, Stielen, Reben und Wurzeln vor. Am stärksten ist Resveratrol aber in den Schalen konzentriert.
In einer Tierversuchsstudie bekamen Mäuse eine besonders fettreiche Diät. Die gleichzeitige Gabe von Resveratrol verringerte dabei deutlich die Gewichtszunahme. Unter besonders hohen Resveratrol-Dosen konnte eine Verdoppelung der Ausdauerleistung beobachtet werden. Resveratrol in Rotwein hält Herz, Knochen, Augen und Muskeln länger fit. Das Leben kann er aber nach neuesten Studien nicht verlängern.

Sanarium: In der Biosauna, herrschen niedrigere Temperaturen als in der klassischen (finnischen) Sauna, in der Regel etwa 45-60 °C bei einer Luftfeuchtigkeit von ca. 40-55%. Sie gilt als kreislaufschonender und wird häufig kombiniert mit Zugabe von ätherischen Ölen oder spezieller Beleuchtung (Lichttherapie). Die Verweildauer ist höher als in der normalen Sauna, ca. 15-30 Minuten, ansonsten ist der Ablauf der gleiche.

Sauna: (finn.: sauna; Plural: Saunen; Schwitzstube, finnisches Bad) ist ein beheizter Raum mit sehr hoher Temperatur. Der Besuch einer Sauna wird saunieren oder saunen genannt. Er dient der körperlichen Erbauung, der Gesundheit, der Körperreinigung und der Verbesserung des Wohlbefindens und ist eine uralte Anti Aging Therapie

Schröpfen: Schröpfen ist ein traditionelles Therapieverfahren. Es wird in der Alternativmedizin oft eingesetzt und zählt dort zu den ausleitenden Verfahren. Dabei wird in sogenannten Schröpfgläsern oder Schröpfköpfen ein Unterdruck erzeugt. Diese Schröpfgläser werden direkt auf die Haut gesetzt, mit der Idee, durch den Unterdruck eine Ab- bzw. Ausleitung von Schadstoffen über die Haut zu erreichen.

Schroth-Kur: Eine Schrothkur ist ein Naturheilverfahren mit Trink- und Trockentagen, das auf den Fuhrmann Johann Schroth (1798-1856) zurückgeht. Sie wird von ihren Anhängern zur traditionellen europäischen Medizin (TEM) gerechnet. Angeboten wird sie in zahlreichen europäischen Kurkliniken. Oberstaufen ist offiziell anerkanntes Schroth-Heilbad.

Selbstbräuner:
Sind absolut ok, erfordern aber Geschick beim Auftragen. Wichtig: Selbstbräuner sind kein Sonnenschutz.

Solarium:
Mit regelmäßigen Solarienbesuchen kauft man sich genau das, was man nicht will, nämlich Falten, Runzeln und Flecken.

Sonnenbrand (med.: UV-Erythem, Erythema solare, Dermatitis solaris) ist eine entzündliche Rötung der menschlichen Haut durch kurzwellige Sonnenstrahlung oder künstliche UV-Strahlung. Akut führt ein Sonnenbrand zu Druckempfindlichkeit und Brandschäden bis hin zur Blasenbildung, langfristig kann auch Hautkrebs die Folge sein.

Sonnenschutz:
Täglicher UV-Schutz ist wahrscheinlich die wichtigste und effektivste Anti-Aging-Maßnahme, die man treffen kann.

Tae Bo: eine Fitness-Sportart, die Elemente aus asiatischen Kampfsportarten wie Karate, Taekwondo oder Kickboxen mit Aerobic verbindet und in Workouts meist zu schneller Musik praktiziert wird. Es ist jedoch selbst kein Kampfsport und keine Selbstverteidigungstechnik, sondern reine Fitnessgymnastik.

Total commitment to whatever you do (= Volles Engagement für das, was du tust)
Awareness of yourself and the world (= Bewusstsein deiner selbst und deiner Umwelt)
Excellence, the truest goal in anything you do (= Perfektion, das wirkliche Ziel in all deinem Tun)
the Body as a force for total change (= der Körper als die Macht für totale Veränderung)
Obedience to your will and your true desire for change (= Gehorsam deinem Willen gegenüber und deinem wirklichen Verlangen für Veränderung)

Tai Chi Chuan (Hochchinesisch: Taijiquan) wurde anfangs des 17. Jahrhunderts als eine waffenlose Kampfkunst mit weichen und langsamen Bewegungen entwickelt. Bis dahin kämpfte man mit harten Schlägen und schnellen Bewegungen. Heute ist Tai Chi Chuan eine Art meditativer Gymnastik.

TCM: Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) oder chinesische Volksheilkunde bezieht ihren philosophischen Hintergrund aus dem Buddhismus und Taoismus. Zur TCM gehören Zungen- und Pulsdiagnose und Behandlungsmethoden wie Akupunktur, Akupressur, Qi-Gong, Ernährungstherapie, Pflanzenheilmittel.

Tepidarium: Das Tepidarium ist ein Entspannungsraum mit Wärmeliegen aus Stein oder Keramik

Thai-Massage: Die Thai-Massage besteht aus passiven, dem Yoga entnommenen Streckpositionen und Dehnbewegungen, Gelenkmobilisationen und Druckpunktmassagen. Zehn ausgewählte Energielinien, die nach aryurvedischer Lehre den Körper als energetisches Netz durchziehen, werden über sanfte Dehnung und mit dem rhythmischen Druck von Handballen, Daumen, Knien, Ellenbogen und Füßen bearbeitet. Die Thai-Massage findet bekleidet auf einer Bodenmatte statt. Traditionell dauert sie 2½ Stunden und zeichnet sich durch ihren dynamischen kraftvollen Aspekt aus.

Thalasso (abgeleitet vom griechischen Wort thalassa für Meer) bezeichnet die Behandlung von Krankheiten mit kaltem oder erwärmtem Meerwasser, Meeresluft, Sonne, Algen, Schlick und Sand. Tunesien ist nach Frankreich weltweit der zweitgrößte Anbieter von Thalassotherapien

Trennkost: wird der getrennte Verzehr von Eiweiß und Kohlehydraten bezeichnet, wobei beide Gruppen mit neutralen Lebensmittel wie Früchte, Gemüse, Salat, Fette kombiniert werden dürfen.

Tuina: Bei Tuina werden die gleichen Griffe wie bei Shiatsu und Akupressur entlang der Meridiane angewendet. Zusätzlich werden heftige und teils schmerzhafte Bewegungsübungen ausgeführt, ähnlich wie bei der Chiropraktik.


Lexikon A -D | Lexikon E – H | Lexikon I – L | Lexikon M – P | Lexikon Q – T | Lexikon U – Z