Anti-Aging-Cremes werden immer teurer

Anti-Aging-Luxus: die teuersten Beauty-Produkte für den Mann

Das Beauty-Segment in der Drogerie ist nicht mehr nur noch den Frauen vorbehalten. Auch die Herren der Schöpfung cremen wie die Weltmeister um den Falten den Kampf anzusagen. Die Beauty- Industrie hat diesen Zustand natürlich schnell erkannt und nutzt den Beauty-Wahn beider Geschlechter immer schamloser aus. Aber sind die teuren Luxuscremes wirklich besser als einfache Produkte aus der Drogerie und sind 300 Euro für zwei Wochen Serum-Kur noch in Ordnung oder dekadent?

Anti-Aging-Cremes werden immer teurer

Anti-Aging-Cremes werden immer teurer

Anti-Aging: Luxus pur

Wir Menschen werden immer älter und wollen auch noch jenseits der 60 aktiv sein und unser jugendliches Aussehen bewahren. Denn wer mag es schon, wenn sich der Geist noch jung anfühlt, die Haut jedoch immer stärker hängt. Aus diesem Grund ist es natürlich nicht verwunderlich, dass sich auch auf dem Beauty-Markt immer mehr Produkte durchsetzten, die schon nach einer Anwendung jugendlich straffe Haut versprechen. Diese Tiegelchen und Tübchen sind jedoch in den seltensten Fällen günstig. Luxus ist im Trend.  Zwar sind die meisten Anti-Falten-Produkte immer noch speziell an Frauen gerichtet, aber auch immer mehr Männer nehmen die teuren Produkte in Anspruch. Eine dreimonatige Behandlung mit dem Serum von MBR (Medical Beauty Research) kostet zum Beispiel 4200 Euro und soll den Sauerstoffgehalt in der Haut erhöhen. Die Creme La Mer, erfunden von NASA-Raketenphysiker Dr. Max Huber, soll dagegen dank einer hohen Konzentration an Wirkstoffen die Haut erneuern. Der Preis für ein kleines Döschen beträgt 2155 Euro. AgeLess 15 von Cellex-C, das die Haut anregen soll mehr Kollagen zu produzieren, gibt es dagegen schon für schlappe 750 Euro zu kaufen.

 

Sind teure Anti-Aging-Cremes besser?

Halten diese Luxus-Cremes also was sie versprechen und machen jede noch so alte Lederhaut wieder jugendlich frisch? Kollagen, Hyaluronsäure und andere Wirkstoffe finden sind auch in günstigeren Cremes enthalten. Die teuren Marken profitieren dagegen von einem Luxus-Image, das meisten noch von Prominenten gestärkt wird. Wer jedoch auch ein bisschen Luxus fürs Gesicht haben möchte, kann zum Beispiel Beautynet Pflegeprodukte für den Mann dank gutscheinpony.de günstiger erwerben. Dann können Sie auch vergleichen ob die Creme für mehrere hundert Euro wirklich besser ist als die Billigversion aus der Drogerie. Ansonsten gilt: riskieren Sie einen Blick auf die Inhaltsstoffe der Cremes. Oft reichen schon Vitamin A oder E und Hyaluronsäure aus um eine normale Haut wieder etwas zu straffen. Ansonsten sollten Sie immer gut mit normaler Lotion cremen, damit die Haut mit Feuchtigkeit versorgt wird, denn das polstert sie optisch auf und verleiht Ihnen ein frisches Aussehen.

 

Bild: Goodluz /shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.