Anti-Aging Medizin

Was bedeutet Anti-Aging Medizin ? Diese Form der Medizin ist schon lange bekannt. Früher hiess sie Präventivmedizin (Krankheitsvorbeugung), heute eben Anti Aging Medizin. Ziel ist es , den Körper fit und gesund zu erhalten. Die Lebenskraft und Lebensfreude soll gesteigert werden, dadurch ist man auch in der zweiten Lebenshälfte fit, vital und leistungsfähig.



Wie altert man, welche Ursachen gibt es nach dem jetzigen Stand der Wissenschaft:

Altern durch genetische Veranlagung
Es ist bewiesen, dass Nachfahren aus langlebigen Familien auch lange leben. Die Gene oder Erbanlagen beeinflussen also sehr wohl die Lebensdauer. Um so mehr muss man sich Gedanken machen und sein Leben umkrempeln, wenn man nicht durch Langlebigkeits-Gene gesegnet ist.

Abwarten und Tee trinken – ist aus der Mode gekommen. Niemand muss sich heute mehr damit abfinden, mit den Jahren seine Attraktivität und Vitalität einzubüßen.
Gesund und fit zu bleiben ist möglich, man sollte aber dafür einiges tun !



Altern durch Lebensführung und Umwelt:
Eine gesunde Lebensführung begünstigt ein längeres Leben, d.h.man sollte:

  • körperliches und geistiges Training betreiben
  • wenig Genussmittel zu sich nehmen,d.h. wenig Alkohol, am besten nicht Rauchen
  • wenig Stress haben
  • genug Schlaf haben
  • sich ausgewogen und abwechslungsreich ernähren

Biochemisches Altern:
hier kommen der Begriff, der in aller Munde ist: frei Radikale.
Sie entstehen sozusagen als Abfallprodukt in unserem tagtäglichem Stoffwechsel. Der Körper kann diese entstandenen Radikale meistens selbst neutralisieren, doch es gelingt nicht immer. Deshalb sollte man Radikalfänger von aussen zuführen. Diese heissen Antioxidanzien, die bekanntesten Vertreter sind die Vitamine A, E und C oder auch das Spurenelement Selen.

Hormonelles Altern:
Die Abnahme der Hormonproduktion fördert den Alterungsprozess des Körpers. Folgende Krankheiten werden auch hormonell beeinflusst: Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Arthrose, Osteoporose, Demenz oder Krebs.
Doch eine künstliche Zufuhr der Hormone auf das Niveau eines Jugendlichen Mittzwanzigers
ist nicht immer sinnvoll. Das muss unbedingt mit einem Arzt besprochen werden. Die Forschung ist sich immer noch nicht einig, ob die künstliche Zufuhr wirklich gesund ist.

Surftipp: Deutsche Gesellschaft für Anti Aging Medizin: http://www.gsaam.de/

Quellen: wikipedia.de / Bloggio.de



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.