Anti Aging mit Rosenwurz

rosenwurzRosenwurz gedeiht auf feuchten Böden der gesamten Fjellregion bis hoch in die obere alpine Zone auf Höhenlagen von rund 2280 Meter; wächst in Bergschluchten, auf feuchten Klippenabsätzen, auf Feuchtwiesen und Moorböden. Er kommt jedoch auch auf trockenen, sandigen Böden in höheren Gebirgslagen in den arktischen Gebieten von Europa bis Asien vor. Sonstige Verbreitung: Nordeuropa, Nordasien, nördliches Nordamerika.

In Sibirien wird sie „Goldene Wurzel“ (Золотой Корень, Solotoy Koren) genannt, denn der Wurzelextrakt soll Erinnerungsvermögen, Konzentration und Aufnahmevermögen steigern. Sie ist eine adaptogene Heilpflanze, und findet weltweit zunehmend medizinische Verwendung sowohl als Tee als auch in Form des Extrakts. Mehrere unabhängige placebokontrollierte Studien stellten die Wirksamkeit in der Behandlung von Depressionen und Angststörungen bei vergleichsweise geringen Nebenwirkungen fest.

Neuen Erkenntnissen zufolge verlängern die Extrakte dieser Pflanze die Lebensspanne von Fruchtfliegen um bis zu 10%

Rosenwurz war lange Zeit in Vergessenheit geraten, wird aber gerade wiederentdeckt, denn die Wurzel verspricht Anti Aging aus Mutter Natur.

In Russland, China und Skandinavien ist die Wurzel seit Jahrhunderten als traditionelles Heilmittel bekannt. In Sibirien sagt man, dass Menschen, die täglich Rhodiola-Tee trinken, mindestens 100 Jahre alt werden.

Bild: Finn Rindahl
Quelle: wikipedia.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.