Arbeitslosigkeit schlecht für die Gesundheit

brennpunktDie negativen Effekte der Arbeitslosigkeit mindern die Lebenserwartung der Betroffenen massiv: Sie liegt bei Arbeitslosen im Schnitt sieben Jahre unter der von Beschäftigten. Darauf machen die Bestsellerautoren Marita Vollborn und Vlad Georgescu in ihrem Sachbuch „Brennpunkt Deutschland. Warum unser Land vor einer Zeit der Revolten steht“ aufmerksam, das ab kommenden Dienstag (10.2.2009) als Taschenbuchausgabe im Handel erscheint.

Arbeitslose Männer verbringen dem Werk zufolge mehr als doppelt so viele Tage im Krankenhaus wie berufstätige; bei arbeitslosen Frauen sind es 1,7 Mal so viele. Besonders krass treten die Unterschiede zwischen Arbeitslosen und Beschäftigten bei der Betrachtung der psychiatrischen Erkrankungen zutage. In diesem Zusammenhang suchen arbeitslose Männer acht Mal häufiger fachliche Hilfe auf; arbeitslose Frauen 3,6 Mal.

Eine über drei Jahre laufende Untersuchung der Gmünder Ersatzkasse (GEK) nahm dem Buch zufolge das Problem genauer unter die Lupe. Zu Beginn des Auswertungszeitraums waren die Mitglieder zwischen zwanzig und fünfzig Jahre alt, gleichzeitig lagen für sie Angaben zum Erwerbsstatus in den vorangegangen Jahren vor. Die GEK hatte das Panel in Gruppen aufgeteilt, die sich in Bezug auf die Länge ihrer jeweiligen Arbeitslosenzeit unterschieden. Der besseren Übersicht halber wurden die Ergebnisse auf 100 000 Mitglieder hochgerechnet. Die Unterschiede sind beträchtlich:

– In der Gruppe der durchgehend Beschäftigten starben 277 Menschen.

– In der Gruppe der Arbeitslosen mit ein bis zwei Jahren Arbeitslosigkeit starben 468 Menschen (Mortalität 1,6-fach erhöht).

– In der Gruppe der Langzeitarbeitslosen starben 965 Menschen (Mortalität 3,4-fach erhöht).

Das Autorenduo betont: „Aufgrund ihrer höheren Erwerbsorientierung sind bei erwerbslosen Männern stärkere gesundheitliche Auswirkungen zu beobachten als bei Frauen: Sie geben vier Mal so häufig einen schlechteren Gesundheitszustand an wie ihre berufstätigen Geschlechtsgenossen. Frauen dagegen versuchen, den Verlust ihres Arbeitsplatzes mit Haus- und Kinderarbeit zu kompensieren, selbst wenn diese traditionelle nicht ihrem Lebensziel entspricht“.

Das Buch zum Thema:

Marita Vollborn, Vlad Georgescu
Brennpunkt Deutschland. Warum unser Land vor einer Zeit der Revolten steht

Gustav Lübbe Verlag
ISBN: 3-7857-2282-6
Hardcover/Festeinband
Preis: 18,00 EUR (D)

Bildquelle: Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.