ARD Themenwoche 2010: Essen ist Leben

„Essen ist Leben“ lautet der Titel der ARD-Themenwoche 2010.

Vom 23. bis zum 29. Oktober berichtet die ARD in zahlreichen Sendungen über die Themen Ernährung und Hunger. Beteiligt sind neben dem Gemeinschaftsprogramm Das Erste, den regionalen Dritten und den ARD-Radiosendern auch die Partnerprogramme Phoenix, ARTE, 3sat und KI.KA sowie die ARD-Digitalprogramme, außerdem Internet und Videotext.

Die drei Paten der Themenwoche: Tim Mälzer, Caren Miosga und Ranga Yogeshwar. Spitzenkoch Tim Mälzer findet, dass man sich im Dickicht der Ernährungsphilosophien und -theorien selbst als aufgeklärter Konsument kaum noch zurechtfindet. „In der ARD-Themenwoche will ich versuchen, verschiedenen angeblichen Wahrheiten auf den Grund zu gehen und mit einigen Irrtümern aufzuräumen“, sagt Mälzer.

Caren Miosga, Moderatorin der Tagesthemen, sieht Nahrungsmittelknappheit und mangelhafte Ernährung als zentrale
humanitäre Fragen der Zukunft. Hierauf Antworten zu geben, sei eine der wichtigsten gesellschaftspolitischen Aufgaben, vor allem der reichen Nationen. „Dass aber auch in diesem Land immer öfter Kinder nicht satt oder falsch ernährt werden, dafür schafft die ARD-Themenwoche ein Bewusstsein“, hofft Caren Miosga.

Der Wissenschaftsjournalist und Moderator Ranga Yogeshwar fasst seine Sicht auf die ARD-Themenwoche so zusammen: „Viele Menschen, vor allem Kinder, werden immer dicker. Sie leiden unter den Folgen. Mit der ARD-Themenwoche wollen wir Appetit machen auf gesunde Ernährung.“

Mit pointierten Reportagen, kontroversen Interviews und zugespitzten Beiträgen lädt themenwoche.ARD.de die Nutzer ab Mitte September ein, sich über so unterschiedliche Themen wie „Essen vom Fließband“, „Macht und Ohnmacht des Verbrauchers“ oder das „Geschäft mit der Ernährung“ zu informieren und sich selbst in die Diskussion einzubringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.