Basenpulver

Basenpulver reinigt den Körper

BasenpulverEin ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt des Körpers, ist für die Erhaltung der Gesundheit, von enormer Wichtigkeit. Der Haushalt ist auch eine wichtige Vorraussetzung für den Stoffwechsel. Mit Basenpulver kann man den Körper richtig reinigen.

Was kann man tun?

Um der Gesundheit etwas Wichtiges zu tun, wäre es von Vorteil, wenn man seinen Säure-Basen-Haushalt im Blick behält. Unser Körper scheidet normalerweise die zu vielen Säuren über die Scheidungsorgane, Nieren, Darm und Leber aus. Wenn der Körper beansprucht wird, sollte etwas für den Ausgleich getan werden. Bei solch einer Situation empfiehlt sich die Einnahme von Basenprodukten. Durch dieses Pulver wird der Stoffwechsel auf Hochtouren gebracht. Man füllt sich ausgeglichener. Müdigkeit, Muskelbeschwerden, Magendruck, Gereiztheit und Kopfschmerzen können, bei der Einnahme von Pulver, verringert werden. Mit Basenpulver als Badezusatz, wird die Ausscheidungsfunktion der Haut unterstützt. Wird der Körper durch eine Fastenkur entschlackt, sollte man mit Basenpulver die zusätzlich anfallenden Stoffwechselprodukte verarbeiten. Für ein funktionierendes Basen-Säure-System ist vor allem Calcium wichtig.

Basenbad von Jentschura – äußere Anwendung

Das Basenbad von Jentschura löst Schlacken, neutralisiert Säuren und leitet Schlacken aus. Das Bad eignet sich als Sitzbad, Duschbad, Handbad, Wickel, Vollbad und als Fußbad. Jentschura Basenbad bewirkt die Selbstfettung der Haut und eine wohltuende Reinigung. Es gibt der Haut auch eine angenehme Geschmeidigkeit. Die Badezeit beträgt etwa 40 Minuten, hierbei sollte man regelmäßig den Körper während des Bades abbürsten. Dies fördert die Durchblutung.

Pulver und Basentabletten

Sollten die Säurebezogenen Beschwerden zu stark werden, kann man während der Fasten Kur eine Basenpulver-Lösung innerlich einnehmen. Ein Rezept für diese Mischung: 60g Natriumhydrogencarbonat, 20g Magnesiumcitrat, je 10g Kaliumcitrat und Calciumcitrat, Kaliumhydrogencarbonat und Natriumphosphat je 5g. Für die Zubereitung löst man 1/2 Teelöffel der Basen-Mischung in ein Glas, mit 250ml lauwarmen Wasser. Dies trinkt man dann über den ganzen Tag verteilt, am Besten schlückchenweise. Für Berufstätige und ganz eilige, welche den Geschmack des Getränkes nicht mögen, gibt es die Basentabletten. Diese können mit Wasser sehr schnell eingenommen werden.

Foto: altafulla/Shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.