Bayerische Tradition: das Oktoberfest

Jedes Jahr besuchen mehr als sechs Millionen Menschen das größte Volksfest der Welt: das Oktoberfest. Das Oktoberfest wird jährlich am vorletzten Samstag im September um 12 Uhr mittags vom Oberbürgermeister der Stadt München eröffnet. Mehr als zwei Wochen lang sitzen die Besucher dann bereits morgens ab 9 Uhr in den Zelten der Brauereien und trinken ihre erste Maß Bier.



Selbst ausländische Gäste tragen mittlerweile Lederhose und Dirndl zum Oktoberfest. Es lohnt sich also, den Fotoapparat mitzunehmen. Wer seine schönsten Wiesn-Erlebnisse auf der Kamera oder dem Handy festhält, kann seine Freunde oder die Familie nachher mit einem ganz besonderen Fotokalender vom Oktoberfest überraschen.

Tipps zum richtigen Biergenuss

Das sogenannte Märzenbier, das auf dem Oktoberfest ausgeschenkt wird, wird von allen Münchener Brauereien gemeinsam gebraut. Es enthält besonders viel Stammwürze und hat auch einen höheren Alkoholgehalt als anderes Bier. Fünf bis sieben Prozent Alkohol enthält eine Maß Bier auf dem Oktoberfest.



So trinkt man die Maß Bier

Auf dem Oktoberfest gelten ganz besondere Regeln. So sollte man beispielsweise wissen, wie man die Maß Bier richtig hält. Der Maßkrug muss immer am Griff gehalten werden. Die Hand darf nicht um das Glas gelegt werden.

Wo man auf dem Oktoberfest am besten isst

Alle Zelte bieten neben dem Bierausschank auch kleine Speisen an. Tatsächlich empfiehlt es sich, vor dem Biergenuss etwas Deftiges zu essen. Dann hat der Körper eine gute Grundlage und reagiert nicht so schnell auf den Alkohol. Ein deftiges Gericht aus der Ochsenbraterei beispielsweise ist genau das Richtige. Wer ein etwas feineres Essen bevorzugt, kann in bei Feinkost Käfer in der Wies’n-Schänke speisen. Vegetarier bevorzugen häufig einen traditionellen Steckerlfisch von der Fischer-Vroni.

Bier ist gesund

In Maßen genossen ist Bier wie fast jedes andere Lebensmittel gesund. Es enthält sogar Antiaging Stoffe, die gut für Körper und Gesundheit sind. Zu viel Alkohol jedoch schadet dem Körper.

Bierfässer: Haserl und Hirschen

Oktoberfest Stammgäste wissen, dass mit den Begriffen Haserl, Reh oder Hirsch die Größe des Bierfasses bezeichnet wird. Das Anstichfass ist ein großes Bierfass von 200 Litern, ein sogenannter Hirsch. Die kleineren Fässer mit einem Fassungsvermögen von 10 oder 20 Litern hießen früher Haserl.

Foto: ©Werner Heiber – Fotolia.com



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.