Bewegung an den Feiertagen

Die Bewegung kommt an den Feiertagen meistens zu kurz. Gleichzeitig essen wir zu viel und zu schwer und schwer verdaulich. Daraus resultiert eine Trägheit, die eine körperliche und psychische Entspannung erschwert.



Aber bereits kleinere Spaziergänge von 30 Minuten sind sehr wirkungsvoll und regen die Verdauung an. Verabreden Sie sich doch mit Freunden oder der Familie zu einem Winterspaziergang. Durchgefroren und entspannt kann man dann auch wieder einen Kaffee trinken, Stollen sollte man moderat verzehren, es ist eine wahre Kalorienbombe.

Das Völlegefühl nach einem fetten oder zu reichlichen Essen sollte man nicht durch einen Schnaps bekämpfen, denn der Alkohol belastet den Stoffwechsel zusätzlich. Gut wirksam nach einem schweren Essen ist hingegen ein Tee aus Anis, Fenchel und Kümmel. Ebenso hilft Artischockenextrakt, das als Tablette oder Saft erhältlich ist.

Bild: Hannes Eichinger – Fotolia.com





One comment on “Bewegung an den Feiertagen

  1. Pingback: Kfeld-United Die Community der Altschüler & Schüler in Königsfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.