Bienengift statt Botox

Das neueste auf dem Kosmetikmarkt: Cremes und Masken mit Bienengift, es soll die Haut jugendlich und faltenfrei halten, das ist der neuste Trend unter England’s It-People.

Das beliebteste Produkt der Bienengift-Kollektion ist übrigens die Bee Venom Mask (Bienen-Gift Maske), die – einmal aufgetragen – ein angenehm prickelndes Gefühl auf der Haut vermitteln soll.

Die faltenreduzierende Wirkung geschieht durch Entspannung und Kräftigung der Muskulatur durch das Gift. Die Creme scheint leicht zu kribbeln, aber nicht unangenehm.

Die Daily Mail aus England berichtet, dass die Herzogin von Cornwall sie schon seit Jahren benutzt und deshalb jetzt wieder so gut aussieht wie vor 10 Jahren.
Die Crememaske enthält natürlich nicht nur Bienengift, sondern auch noch Manuka Honig, Sheabutter, Rose und Lavendel -Öl.

Das Bienengift regt die Produktion des natürlich vorkommenden Kollagens und Elastins an.

Collagen stärkt das Gewebe, Elastin ist das Protein, das der Haut hilft straff zu bleiben und polstert die Haut auf.

Die Bee Venom Mask soll unter anderem von Dannii Minogue, Gwyneth Paltrow und Michelle Pfeiffer verwendet werden. Bei allen kann man Ihnen ein strahlendes Aussehen attestieren.

Vorher / Nachher Bilder der Prinzessin

One comment on “Bienengift statt Botox

  1. Ursula Bloch sagt:

    Hallo,
    mich würde interessieren wo ich die Maske in Deutschland beziehen kann ? ! ?
    Für den Body würde ich auch gerne beziehen
    Danke für Rückinfo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.