Botox in Deutschland beliebt

Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Faltenbehandlungen mit Botox und Füllsubstanzen um 50 Prozent auf fast 146.000 gestiegen, teilte die Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland e.V. (GÄCD) in Düsseldorf mit.

„Die beliebtesten Eingriffe sind die kostengünstigsten“, sagte GÄCD-Generalsekretär Matthias Gensior.

In der Krise sitzt das Geld nicht mehr so locker und daher leisteten sich Patienten eher die billigeren Botox- und Laser-Behandlungen, die einen ebenso sichtbaren Effekt hätten wie teure Operationen.

Frauen lassen sich zur Faltenbekämpfung meistens eine Botox- Spritze geben, Männer bevorzugen die Laserbehandlung. (Männern ca. 43.000 Laser-Behandlungen, Frauen nur etwas 38.000 im Jahr 2009)

Unter den Faltenpatienten sind laut Gensior „viele Neueinsteiger“. Das Alter bei der ersten Faltenentfernung sinkt im Vergleich zu den Vorjahren ebenso.

Männer legen sich nicht so oft für die Schönheit unters Messer da Männer gegenüber chirurgischen Eingriffen nicht so offen sind. Ausserdem sollte es schnell und unblutig zugehen.

Die gefragtesten Eingriffe bei beiden Geschlechtern sind identisch: Dazu gehören wie schon in den Vorjahren Laserchirurgische Eingriffe im Gesicht, die insgesamt 80.740 Mal erfolgten, vor Fettabsaugungen, die rund 19.237 mal durchgeführt wurden und Lidplastiken, die 12.483 mal erfolgten.

Insgesamt nahmen die Mitglieder der Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland e.V. rund 171.100 Schönheitsoperationen vor und 145.711 Faltenbehandlungen mit so genannten Fillern und Botulinumtoxin A.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.