Buchtipp: Ab 50 in Form – Rezepte zum Genießen und Fitbleiben

Ab 50 in Form: Rezepte zum Genießen und Fitbleiben

Ernährung spielt eine wichtige Rolle beim Alterungsprozess. Doch worauf kommt es an?

Ab 50 sinkt der Kalorienbedarf, aber der Körper wird anspruchsvoller und benötigt mehr Eiweiß, Vitamine, Mineralien und Bioaktivstoffe. Ein gesunder Mix aus Bewegung und gesunder Ernährung hält den Körper in Form.

Wie das funktioniert, erklärt die Ernährungsexpertin Dagmar von Cramm im neuaufgelegten Ratgeber der Stiftung Warentest „Ab 50 in Form“.

Um die Lebensmitte verändert sich der Stoffwechsel. Der Körper braucht jetzt mehr Bewegung, aber auch Zeit zur Regeneration. Er verlangt nach mehr wertvollen Nährstoffen, aber eindeutig weniger Kalorien.

In diesem Ratgeber geht es um die Lebensweise und um das richtige Maß, um gute, gesunde und ausgewogene Ernährung und um Bewegung, die Spaß macht.

Die Ernährungsexpertin Dagmar von Cramm hat, inspiriert von den Küchen anderen Kulturen, Rezepte für Genießer, Pragmatiker und Eilige entwickelt. Die Vorschläge sind nach Tageszeiten sortiert, es wird erklärt, was für den Köper jetzt besonders wichtig ist, wovon er morgens nicht genug bekommen kann und worauf man abends besser verzichtet.

„Ab 50 in Form“ gibt wertvolle Tipps rund um das Thema Ernährung. 150 raffinierte und unkomplizierte Rezepte versprechen Genuss ohne Reue.

„Ab 50 in Form“ ist eine komplett überarbeitete Neuauflage, hat 256 Seiten und ist ab dem 15. März 2011 zum Preis von 19,90 Euro im Handel erhältlich oder kann online bestellt werden unter www.test.de/shop

One comment on “Buchtipp: Ab 50 in Form – Rezepte zum Genießen und Fitbleiben

  1. Elisabeth Franken sagt:

    Dankeschön für die tolle Literatur-Empfehlung. Ernährung, Fitness und Wohlbefinden liegen für mich persönlich auch ganz dicht beieinander. Ich habe selbst auch lange Zeit benötigt mir das einzugestehen und meine festgefahrenen Gewohnheiten zu ändern. Wie diskussionswürdig dieses Thema nach wie vor ist und gegen was für Mauern in den Köpfen man immer noch anrennt, kann man alleine in den Themen mancher Foren nachlesen. Z.B. hier: http://www.50plus-treff.de/forum/essen-und-trinken-f5.html. Mir scheint es aber so, als ob immer mehr sich bewusster und gesünder ernähren. Das macht auch vor dem, (männlichen?) Tabuthema Fleischreduzierung nicht halt. Ich hoffe, dass die Entwicklung weiterhin in eine positive Richtung geht.

    Mit freundlichen Grüßen
    Elli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.