Burnout.net: Ärzte informieren und helfen online

depriMit dem Anspruch, den Ursachen der Gesellschaftskrankheit Burnout auf den Grund zu gehen, ging diese Woche burnout.net an den Start.

Die Onlineplattform rund um die Themen Burnoutprävention und -Behandlung ist ein Zusammenschluss aus fachkundigen Ärzten und Psychotherapeuten sowie betroffenen Berufsgruppen.

Diese Vielfalt ermöglicht eine ganzheitliche Herangehensweise sowie die Entwicklung von Präventions- und Behandlungsprodukten, die weit über einseitige Burnoutbekämpfungsinstrumente hinausgehen.

„Wir kombinieren auf unserer Plattform die besten Instrumente aus den vier Welten Medizin, Psychologie, Wirtschaft und Wellness“, so Klaus Forsthofer, einer der Geschäftsführer von burnout.net. „Unser Kernteam verfügt dabei über mehr als 30 Jahre Burnoutbehandlungserfahrung.“

Neben seiner spezialisierten Produktpalette besticht http://www.burnout.net vor allem durch seine umfangreichen Hintergrundinformationen zu einem gesellschaftlich weiterhin stigmatisierten Thema.

In der interaktiven Burnout-Community – sie ist besonders zum Wissens- und Erfahrungsaustausch gedacht – können sich sowohl Betroffene als auch Interessierte kostenlos und unverbindlich registrieren.

Zusätzlich steht ein fünfstufiger, von Experten erstellter Sofortmaßnahmenplan kostenlos zum Download zur Verfügung. Die behandelten Themen sind Suchtmittelprävention, Ernährung, Work-Life-Balance, Sport und Vitamine.
Download: http://www.burnout.net/bilder/Sofortmassnahmenplan.pdf

„Unser multikausaler und interdisziplinärer Ansatz von http://www.burnout.net ist dabei einzigartig und bietet den Klienten die wahrscheinlich effektivste und nachhaltigste Form der Burnoutprävention bzw. Burnoutbehandlung“, ist Dr. Eduard Czamler, Facharzt für Psychiatrie und Neurologie aus Wels, überzeugt.

„Gemeinsam mit unseren Klienten versuchen wir die zumeist hohen Energiepotenziale wieder in positive Bahnen zu lenken“, erklärt Dr. Hans Finder, Psychotherapeut und Seminarleiter der Präventionstage.

Burnout.net drängt seine Zielgruppe dabei nicht in eine Opferrolle, sondern appelliert an die Eigeninitiative der Betroffenen. Frei nach dem Motto „Tun Sie das, was Sie am besten können: kämpfen Sie – nur dieses Mal für sich selbst!“

Über http://www.burnout.net:
Burnout.net versteht sich als interdisziplinäres Netzwerk zu den Themen Burnoutforschung, Burnoutinformation, Burnoutprävention und Burnoutbehandlung.

Burnout.net vertritt die Meinung, dass Burnout nicht nur eine der häufigsten psychosomatischen Erkrankungen (Stichwort Volkskrankheit) in Europa ist, sondern der bestehende medizinische und soziale Versorgungsapparat für viele Betroffene ein ungeeigneter bzw. sehr steiniger Weg in einer Phase der Schwäche ist.

Burnout.net hat sich einer nachhaltigen Informationspolitik sowie qualitativen und nachhaltigen Behandlungsmethoden auf wissenschaftlich fundierter, privatmedizinischer Ebene verschrieben, die weit über eine temporäre Symptombehandlung hinausgehen und das multikausale Problem an der Wurzel analysieren bzw. ihm gegensteuern.

Die erfahrenen Experten aus den unterschiedlichsten Bereichen sind dabei bemüht, das bestmöglichste Ergebnis für jeden einzelnen Kunden (Burnoutprävention) bzw. Patienten (Burnoutbehandlung) aufgrund seiner persönlichen Bedürfnisse zu erzielen.

Diese Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von burnout.net kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen zu beginnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.