Chronobiologie

 

Die Chronobiologie erlangt für den Menschen immer größere Wichtigkeit, da der Lebensstil der Menschen in der westlichen Welt immer mehr von den Rahmenbedingungen, die unsere biologische Uhr vorgibt, abweicht. Schichtarbeit, Büros mit schlechtem Licht <500 Lux, belasten den natürlichen Rhytmus.

Es gibt zwei Hauptkategorien von „Chronotypen“: Die einen gehen spät ins Bett und stehen spät auf, die sogenannten „Eulen“, während die „Lerchen“ früh zu Bett gehen und früh aufstehen. Dieses Verhalten ist genetisch vorbestimmt und kann nicht umerzogen werden.

Gesunder Schlaf ist ein Jungbrunnen und somit Anti Aging. In der Nacht wird Testosteron freigesetzt, das Immunsystem wird gestärkt und die Psyche entspannt.

Wie lange man schlafen muss, ist unterschiedlich von Mann zu Mann und beträgt zwischen 5 und 9 Stunden. Jeder weiß, ob er Frühaufsteher oder Langschläfer ist, und sollte nach diesem Rhythmus leben.

Man weiß aber auch, dass Schichtarbeiter oder Nachtarbeiter oft gesundheitliche Störungen oder Hautprobleme haben. Früher war beispielsweise zu lesen, dass der Schlaf vor Mitternacht besonders erholsam ist. Das ist mittlerweile widerlegt – eine gute Nachricht.

Da die Haut in der Nacht gut regeneriert wird gibt es spezielle Nacht-Pflege-Cremes. Diese Produkte sind wirkstoffreicher, gehaltvoller und reichhaltiger als Tagescremes, weil sie in der Nacht spezifische Aufgaben übernehmen sollen und besonders gut wirken. Also Männer (und auch Frauen) abends eine gute Creme, wirkt wahre Wunder !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.