Coenzym Q 10

Einer der neuesten Trends: Das Coenzym Q 10, bislang vor allem in Anti-Aging-Cremes und hautstraffenden Körperlotionen enthalten, soll als Bestandteil von Wellness-Getränken die Zellen vor dem Alter schützen.

Q 10 wirkt antioxidativ, es schützt die Zellen vor den Angriffen von freien Radikalen, bestimmten schädlichen Formen von Sauerstoff. Die freien Radikalen werden für Alterungsprozesse verantwortlich gemacht – wer die Zellen vor ihnen schützt, so die Hoffnung hinter den Anti-Aging-Produkten, schützt sie auch vor dem Altern.

Q 10 wird sowohl mit der Nahrung aufgenommen als auch vom Körper selbst gebildet. Diese Fähigkeit lässt jedoch mit zunehmendem Alter ab, den Zellen steht nun weniger Q 10 zur Verfügung. Die Wellness-Getränke, so die Werbebotschaft, sollen die Depots wieder füllen.
Die Beauty-Getränke haben aber mit einem Problem zu kämpfen: Q 10 wird vom Körper nur schlecht resorbiert. Das heißt, es kommt nur ein kleiner Teil der aufgenommenen Menge in den Zellen an. Die Wirkung, auch auf die Haut, ist aber von der Menge abhängig. Studien hätten gezeigt, dass die Aufnahme über 30 Milligramm am Tag liegen müsse, damit ein Effekt feststellbar sei.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.