viele, bunte Tabletten

Das Whey-Protein: Wenn Milchproteine die Muskel stählen

Nahrungsergänzungsmittel können Präparate sein, die Vegetariern Nährstoffe zuführen, die sie durch ihre fleischlose Ernährung nur noch mangelhaft aufnehmen. Es können aber auch Produkte sein, die einen entscheidenden Teil zum Muskelaufbau beitragen. Manch einer mag der positiven Wirkung von Nahrungsergänzungsmitteln kritisch gegenüberstehen, doch für den Kraftsport sind sie unerlässlich. Wieso?

viele, bunte Tabletten

Nahrungsergänzungsmittel im Kraftsport

Sinnlose Vitamincocktails?

Mittel zur Nahrungsergänzung stehen manchmal in der Kritik, weil den Herstellern vorgeworfen wird, dass ihre Produkte nicht halten, was sie versprechen. In diesen Fällen geht es oft um „Vitamincocktails“, die mehr Lebenskraft und Gesundheit proklamieren. Worauf Sie beim Kauf von Nahrungsergänzungsmitteln achten sollten, ist hier zusammengefasst. Zudem sollten Sie wissen, dass unser Körper nur ein gewisses Kontingent an Nährstoffen am Tag aufnehmen kann, der Rest wird mit dem Urin wieder ausgeschieden. Wenn Sie also keinen Mangel (in diesem Fall sollte ohnehin Ihr Arzt Sie beraten) bzw. durchschnittliche Blutwerte haben, sind Nahrungsergänzungen nicht sonderlich sinnvoll. Anders hingegen wirken diese Präparate beim Kraftsport.

Proteine her! Sonst droht der Muskelabbau!

Beim Kraftsport ist ein hartes, effektives und diszipliniertes Training nach individuellem Trainingsplan nur eine Seite der Medaille, um das Muskelwachstum voranzutreiben und einen stählernen Körper zu bekommen. Denn Fakt ist, dass man selbst die größten Muskeln nicht sieht, wenn sie unter einer dicken Fettschicht verborgen sind. Aus diesem Grund halten sich Bodybuilder bzw. alle, die Wert auf einen athletischen Körper legen, an sehr genaue Ernährungspläne. In diesem Beitrag haben wir einen Plan von body-union24.de abgebildet, der Vorschläge für eine Ernährung enthält, die den Muskelaufbau ideal fördert. Wie Sie sehen können, sind Fette und Kohlenhydrate so gut wie gar nicht vorhanden, dafür Proteine und von diesen reichlich! Denn würden die Sportler ihrem Körper nicht genug Eiweiß über die Nahrung zuführen, würden im Körper (nachdem Fett- und Kohlenhydratspeicher geleert wurden) Prozesse in Gang gesetzt werden, bei denen körpereigenes Protein aus den Muskeln herangezogen wird, um den Eiweißvorrat zu decken. Es käme also zum Muskelabbau: dem Alptraum eines jeden Sportlers. Da Muskeln, die einem fordernden Training ausgesetzt sind, überdurchschnittlich viel Protein brauchen, führen Kraftsportler dieses durch Nahrungsergänzungsmittel zu. Aus diesem Grund sieht man im Fitnessstudio die Sportskanonen vor oder nach dem Training Bananen essen bzw. Proteinshakes trinken.

Ernährungsplan

Für den gewünschten AHA-Effekt sorgt eine strikte Ernährung nach Plan.

Wunderwaffe Whey-Protein

Doch Protein ist nicht gleich Protein und Nahrungsergänzungsmittel nicht gleich Nahrungsergänzungsmittel. Welches eignet sich am besten? Den Informationen einer aktuellen Analyse von body-union24.de zufolge werden Pulvershakes, die das Whey-Protein enthalten, gerne gekauft und verwendet. Obwohl das Whey-Protein aus Milch gewonnen wird, sind zwei der beliebtesten Produkte auch für Sportler mit Laktoseintoleranz geeignet. Mit Hilfe von chemischen Verfahren gelingt es, das Whey-Protein aus der Milch zu isolieren, sodass in den entsprechenden Produkten, die Whey-Isolat verwenden, ein hoher Anteil an purem Whey-Eiweis enthalten ist. Beim Konzentrat hingegen sind auch noch Fette und Kohlenhydrate neben dem Protein im Shake.

Bild 1: ajt / Shutterstock.com ; Bild 2: Screenshot Body-Union24.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.