Der gepflegte Mann nutzt Herrenkosmetik

mann_duscheKosmetik und Hautpflege hat für Männer stark an Bedeutung gewonnen. Männer verbringen heute im Schnitt ebensoviel Zeit im Bad wie berufstätige Frauen und sie investieren immer stärker in ihr persönliches Pflegesortiment. Mit Seife, After-Shave und Deo geben Männer sich längst nicht mehr zufrieden.

Auch Duft, Gesichtspflege und Bodylotion gehören heute für viele dazu. Der Markt für Herrenkosmetik ist in den letzten Jahren enorm gewachsen. Die neue „Im Fokus“-Rubrik „Männerkosmetik“ auf www.haut.de informiert ab sofort über diese kosmetische Emanzipation des Mannes, über Charakteristika des männlichen Körpers, über Hautreinigung und Pflege, über Rasur, Haarpflege und vieles mehr.

Die Entwicklung hin zu eigenen Produktlinien vollzog sich in den letzten zwei Jahrzehnten. Beruflicher Erfolg, glückliche Partnerschaft, Attraktivität und persönliches Wohlbefinden sind die Hauptmotive, die Meinungsforscher dafür ausgemacht haben. Ein gepflegtes Auftreten und ein jung wirkendes Erscheinungsbild sind in vielen Berufen heute eine wichtige Voraussetzung für Erfolg.

Hinzu kommt der Wunsch, sich wohl zu fühlen. Mann will sich und seinem Körper etwas Gutes tun, Wellness soll das eigene Wohlbefinden steigern. Immer mehr Menschen leben als Single. Ein gepflegtes Aussehen ist Grundvoraussetzung, um einen guten Eindruck auf das andere Geschlecht zu machen. Weil der erfolgreiche Idealtyp heute jung, dynamisch und gepflegt aussieht, sind auch Anti-Aging und besonders der Schutz vor UV-Licht, zunehmend ein Thema für Männer. Herrenkosmetika machen aber auch deshalb Sinn, weil Männerhaut anders ist, als die von Frauen.

Doch längst nicht jedes Herren-Produkt hat das Zeug, Männer von sich zu überzeugen. An ihre Kosmetikprodukte haben Männer ganz bestimmte Erwartungen. Männer erwarten Problemlösungen. Erwartet wird, dass die Pflegeprodukte unmittelbar wirken und das auch zu spüren ist. Zielgerichtet, praktisch, unkompliziert und schnell wirksam sollen sie sein.

Effektive Inhaltstoffe und Produkte mit Doppelfunktionen, die Zeit sparen, wie After-Shave mit Pflegefunktion oder 2-in-1-Produkte sind gefragt. Morgens sind insbesondere erfrischende und belebende Kosmetika beliebt. Verpackung und Duft sollen männlich sein. Und Männer sind preisbewusst. Viel Inhalt, der lange reicht, zu einem angemessenen Preis-Leistungsverhältnis, das ist ihnen wichtig. Kosmetik kauft Mann heute überwiegend selbst.

Warum Männerhaut anders ist und spezielle Männerkosmetika deshalb durchaus Sinn machen, welche spezifischen männlichen Anforderungen diese Produkte erfüllen müssen sowie Zahlen, Daten und Trends aus der Marktentwicklung des Bereichs Herrenkosmetik erläutert ab sofort eine neue Rubrik auf www.haut.de. Thematisiert werden Hautreinigung und -pflege für Körper und Gesicht, die verschiedenen Hauttypen sowie pflegende Substanzen und Wirkstoffe. Einen Schwerpunkt bilden das Thema Bart und Rasur, von der Grundsatzfrage: nass oder trocken, über Grundlagen der Rasur, bis hin zu Tipps für ein besseres und schonenderes Ergebnis. Ein weiteres Kapitel ist den spezifischen Problemen des Männerhaars gewidmet. Auch auf die Bereiche Deo und Duft wird eingegangen. Den Abschluss bildet ein kleiner Exkurs in die Historie. Lesen Sie mehr Männerkosmetik.

Die Internetplattform www.haut.de vermittelt unabhängiges, fachlich fundiertes Wissen rund um das Thema Haut und Körperpflege. Neben Informationen zu den verschiedenen kosmetischen Mitteln gibt es auch Beiträge und Tipps zum Schutz, zur Reinigung und zur Pflege von Haut und Haaren, die von ausgewiesenen Experten verfasst sind. Desweiteren sind umfangreiche Fokusbeiträge zu einer Reihe von Themen wie z. B. Allergien, Anti-Aging, Ernährung, Hand- und Fußpflege, Haut im Winter und Sonnenschutz (Lichtschutz) erschienen.

Quelle: www.haut.de

Bild: © Andro – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.