Der Mann und seine Hormone

mann_hoseWir Männer sind Sklaven unseres Hormon-Zyklus. Keinem monatlichen, wie bei den Frauen, nein, jeden Tag!

Wir Männer haben Hormonauswirkungen im Tagesbereich, man kann fast die Uhr danach stellen.

Vormittags ist der  Testosteron-Spiegel auf dem Höhepunkt. Man(n) ist voller Energie, selbstbewusst, hat eine ausgezeichnete Augen-Hand-Koordination – also ideal, um komplizierte Tätigkeiten durchzuführen. Durch den erhöhten Testosteronspiegel ist man auch streitlustig und eher geneigt Bitten auszuschlagen. Bis auf eine: Sex!

Von 12 bis 17 Uhr fällt das Testosteron ab. Mann wird sanfter, team-orientiert, lächelt häufiger. Jetzt ist die ideale Rede-Zeit. Am besten beim Joggen.

Von 17 bis 19 Uhr wird man müde. Mit dem niedrigen Testosteron-Spiegel ist der Fernseher genau richtig.

Ab 19 Uhr ist der Testosteron-Spiegel am Boden – dafür steigt der Wert vom sogenannten Kuschel-Hormon Oxytocin an. Sex? Jetzt ? Fehlanzeige, Mann hat einfach keine Lust. Ein toller Action-Film von der DVD lässt den Testosteron-Spiegel wieder steigen und somit die  Libido 🙂

Noch ein paar Tipps zur Erhöhung des Testosteronspiegels:

Liegt der Testosteronpegel im unteren Normalbereich, genügt es oft besser zu essen und optimal zu trainieren.

1.Abnehmen. Zuviel Fett um die Hüften hat zur Folge, dass auch mehr Östrogen im Blut ist, der Testosteronspiegel sinkt. Abspecken ist angesagt, dass steigt ganz natürlich das Hormon wieder an.

2.Sex. Sex in den Morgenstunden ist genau richtig, denn dann ist der Level hoch. Durch Sex am Morgen verbrennt man durchaus die eine oder andere Kalorie.

3.Training. Kurz und knapp trainieren. bei Zeitmangel sollte man mehrere Muskelgruppen trainieren.

4.Weniger Alkohol. Ein, zwei Gläser Rotwein sind super gesund, mehr sollte aber nicht sein. Viel Alkohol führt zu schlechten Testosteronwerten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.