Mehr Kilos auf der Waage: Nach einer straffen Diät kann schnell der Jojo-Effekt einsetzen

Diät-Fallen: Der Jojo-Effekt

Mehr Kilos auf der Waage: Nach einer straffen Diät kann schnell der Jojo-Effekt einsetzenEine Diät oder eine Fastenzeit einzulegen ist grundsätzlich eine gute Idee. Oft entsteht während dieser Zeit jedoch ein richtiger Heißhunger, das selbst auferlegte Verbot von allen Dickmachern wird unbewusst als ungerecht empfunden – und als „Belohnung“ wird dann nach der Phase des Abnehmens wieder nach Lust und Laune geschlemmt. Die mühsam weg gehungerten Pfunde sind im Nu wieder auf den Hüften – und oft legt man noch mal einige Kilos zusätzlich drauf. Das Ganze nennt sich dann der Jojo-Effekt. Zwar wollen neueste Studien beweisen, dass ein Jojo-Effekt nicht schaden könne, doch grundsätzlich ist es immer gesünder, konsequent auf eine gute und fettarme Ernährung zu setzen.


Gesundes Abnehmen leicht gemacht: So den Jojo-Effekt vermeiden

Die Gründe für Übergewicht können sehr vielseitig sein – während manch einer einfach von seinen Lastern wie Schokolade und Steak nicht los kommt und andere stressbedingt sehr ungesund essen, stimmt bei manch einem schon auf der Einkaufsliste etwas grundlegendes nicht: Obst und Gemüse werden im Supermarkt links liegen gelassen, kalorienhaltige Kost steht hoch im Kurs. Grundsätzlich gilt jedoch: Für jedes kalorienhaltige Nahrungsmittel gibt es auch eine kalorienarme Variante.

Mit wenigen Tricks zu einer schlanken Figur

Statt des fettigen Rinder- oder Schweinesteaks hilft beispielsweise der Griff zu Fisch und Geflügelfleisch – anstelle von fettigen Eisbechern kann es auch mal ein tief gefrorenes Joghurt oder ein fruchtiges Sorbet sein. Wer gern Pizza isst, kann diese auch einfach selbst machen. Und bei wem als Zwischenmahlzeit noch Schokolade, Chips und Co. hoch im Kurs stehen, der darf mal ganz mutig zu Nüssen, getrocknetem Obst und Bitterschokolade greifen. Übrigens gibt es inzwischen sogar leckere Bio-Limonaden und Bio-Cola, die deutlich gesünder sind als die industriellen Produkte. Abnehmen, ohne auf eine leckere und reichhaltige Ernährung zu verzichten, ist also tatsächlich nur eine Frage der Zutaten! Und klar: Ein wenig Bewegung und ein entspannter Lebensrhythmus helfen dabei auch ganz wesentlich.

Foto: Joujou / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.