Die Nickelbrille: 2012 wieder richtig modern

Die Nickelbrille: der Brillentrend für den Mann

Nach heutigen Standards scheint Peter Lustig ein richtiger Trendsetter gewesen zu sein. Denn der nette Fernseh-Onkel trug schon damals eine Nickelbrille. Das Brillenmodell mit dem runden Gestell ist der heißeste Anwärter für das Accessoire 2012/13, das jeder modebewusste Mann einfach haben muss. Haftet der Nickelbrille traditionell ein eher biederes Image an, das nicht selten Inbegriff der intellektuellen Spießigkeit war, verdrängt die runde Brille das große Nerd-Gestell aus Plastik langsam, aber sicher von Platz eins der angesagten Brillen. Um den Retro Brillenlook perfekt umzusetzen fehlt dann nur noch das richtige Styling.

Die Nickelbrille: 2012 wieder richtig modern

Die Nickelbrille: auch 2012 wieder richtig modern

Die Nickelbrille: der neue, alte Trend

Nach der übergroßen, meist schwarzen, Nerd-Brille aus Plastik erobert jetzt also die zierliche und runde Nickelbrille die Welt der Brillenmode wie im Sturm. Das runde Modell ist den meisten schon als die Brille der 70er Jahre bekannt. Besonders Intellektuelle oder Studenten griffen gerne auf das kleine,  runde Modell zurück. Als prominentester Nickelbrillen-Träger gilt immer noch John Lennon. Die moderne runde Brille wird heutzutage jedoch nicht mehr aus Nickel gefertigt, was ihr ihren Namen eingebracht hat, sondern auch gerne aus dunklerem Plastik und in Hornbrillen-Optik. Auch gibt es moderne Nickelbrillen, die relativ groß anmuten oder nur unten rund und oben eher gestaucht sind. Um die perfekte Brille zu finden sollten Sie ruhig mutig sein und die verschiedensten Modelle ausprobieren. Dabei kommt es besonders darauf an, dass Ihre Haut-, sowie Haarfarbe zum Gestell passt. Eckige Gesichter können von einer runden Nickelbrille mit dünnem Gestell jedoch am meisten profitieren.

 

Das richtige Styling zur runden Brille

Um die Nickelbrille richtig zur Geltung zu bringen kommt es auf das passenden Styling an, denn wird das runde Gestell zur falschen Kleidung kombiniert, kann es schnell langweilig aussehen. Eine Nickelbrille macht in der Kombination mit Anzug und zurückgegeelten Haaren eher den Eindruck eines Karl-Theodor zu Guttenberg. Um das ganze Outfit modisch zu gestalten und die Brillen  in den Vordergrund zu stellen sollten Sie dem Retro-Stil treu bleiben. Mit Undercut, einem schlichten Mantel oder Trenchcoat und einer Vintage-Satchel wirkt das Ensemble besonders edel. Ganz mutige können sich auch noch einen traditionellen Fedora Hut aufsetzten, der vor allem in den 40er Jahren getragen wurde, aber heutzutage ein wahres Comeback feiert und gerne auch die Köpfe von Stars wie Johnny Depp und Co. verschönert. Bei www.niki-orange.de finden Sie zum Beispiel ein besonders schönes Modell in Grau. Auch schlichte Kleidung in Schwarz oder Erdtönen passt besonders gut zu einer Nickelbrille. Dabei können Sie auch ruhig ein bisschen Stilbruch begehen und moderne geometrische Schnitte zur runden Brille kombinieren.

 

Bild: Everett Collection /shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.