Die Polypille für längeres Leben

polypillDa bei Männern nachweislich die Arteriosklerose zu frühzeitigem Tod führt, sind folgende Medikamente etwa ab dem fünfzigsten Lebensjahr wahrscheinlich lebensverlängernd:

Statine
Statine werden hauptsächlich bei Fettstoffwechselstörungen als Cholesterinsenker eingesetzt.

Acetylsalicylsäure (ASS)
Acetylsalicylsäure, kurz ASS, ist ein weit verbreiteter schmerzstillender, entzündungshemmender, fiebersenkender und thrombozytenaggregationshemmender Wirkstoff.

ACE-Hemmer oder Sartane
ACE-Hemmer sind Arzneistoffe, die insbesondere in der Therapie des Bluthochdruckes (Hypertonie) und der chronischen Herzinsuffizienz Anwendung finden.

Würde man die Wirkstoffe in eine Tablette herausbringen, würde es die Super-Wunder-Anti-Aging-Pille geben: die Polypille.

Über Sinn und Unsinn der Polypille wird seit Jahren kontrovers diskutiert: Eine Tablette, die verschiedene Medikamente enthält, soll an die ältere Bevölkerung verteilt werden und auch bei scheinbar gesunden Menschen das Risiko für Herzerkrankungen und Schlaganfall deutlich senken.

So faszinierend die Idee einer täglich eingeworfenen Pille, die viele gesundheits- und lebensbedrohende Risiken in Schach halten kann, ist: Sie darf jedoch kein Freibrief für einen ungesunden Lebenswandel werden.

Die Idee und die vorausgesagten Vorteile sind faszinierend. Ob die bisher nur mathematisch hochgerechneten Erfolge tatsächlich eintreten, ob die Polypille das Leben verlängern kann, und mit welchen Nebenwirkungen man rechnen muss, werden die klinische Erprobung und anschließende Langzeitstudien zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.