Männer, die in ihrer Freizeit kochen, wirken auf Frauen besonders attraktiv

Diese Hobbys machen Männer attraktiv

Briefmarken sammeln: nicht gerade sexy. Surfen: da wirkt jeder normale Büroangestellte gleich um einiges attraktiver. Unsere Hobbys sagen nicht nur etwas darüber aus, was uns interessiert, sie machen auch Eindruck auf das andere Geschlecht. Je nachdem was Ihr favorisiertes Hobby ist, können Sie bei den Frauen schon alleine aufgrund Ihrer Freizeitgestaltung punkten. Aber aufgepasst, denn einige Hobbys lassen Ihren Marktwert auch ganz schnell sinken.

Männer, die in ihrer Freizeit kochen, wirken auf Frauen besonders attraktiv

Männer, die in ihrer Freizeit kochen, wirken auf Frauen besonders attraktiv

Hobby-Köche sind gefragt

Auf Platz eins der Hobbys, die Männer für Frauen attraktiver macht, liegt das Kochen. Laut einer Umfrage des Dating-Portals ElitePartner.de sind Männer, die in ihrer Freizeit gerne mal ein Steak brutzeln oder ein Parfait kreieren, bei den weiblichen Mitbürgern besonders beliebt. Denn wer gut und gerne kocht, zeigt damit, dass er gesundheitsbewusst lebt, den Genuss schätzt und es sich gerne mal zu Hause gemütlich macht. Da braucht es dann auch kein Sixpack um sexy zu wirken. Schaden kann die sportliche Betätigung jedoch nicht, denn wer gerne surft oder den ein oder anderen actiongeladenen Extrem-Sport, wie Motorcross oder Fallschirmspringen betreibt ist bei den Damen auch besonders beliebt. Wer also partout nicht kochen kann, sollte sich im Onlineshop für Motocross und Outdoor die Grundausstattung zulegen und mit seinem Mut punkten. Natürlich geht es aber auch gemächlicher, denn auch kreative Talente und Hobbys sind gefragt. So wirkt auch das Interesse an Literatur, Musik oder sogar dem guten, alten Heimwerken auf Frauen attraktiv.

 

 

Diese Hobbys sind besonders unattraktiv

Gerade noch so in der Top 10 der sexiesten Hobbys für Männer hat es der Fußball und das Computer Spielen geschafft.  Nerds und Fans der Fankurve dürfen also aufatmen. Wer sich jedoch für Sammelkarten interessiert, sollte diese Leidenschaft bis nach der Hochzeit lieber verheimlichen, denn das Interesse an den bunten Bildern mit fantastischen Motiven oder Fußballstars wirkt auf Frauen nicht gerade sexy. Auch das Jagen schreckt in den meisten Fällen die holden Damen ab. Besser nicht schon beim ersten Date mit dem letzten erlegten Wildschwein prahlen. Was dem Jagen an weiblicher Feinfühligkeit mangelt, hat das Eiskunstlaufen zu viel. Denn leider sorgt der Gedanke an den potentiellen Partner in Glitzerkostüm bei den Frauen nicht gerade für erotische Fantasien. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel und solange Sie gut kochen können, schmälert das Jagen oder Eiskunstlaufen wahrscheinlich nicht Ihre Attraktivität.

 

Bild: Toranico /shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.