Diese Männerberufe wirken auf Frauen attraktiv

Sag mir welchen Beruf du ausübst und ich sage dir wie es um deine Chancen bei Frauen steht. Denn nicht nur das Äußere, der Charakter oder der Charme können attraktiv machen, sondern auch der Beruf. Eine Studie von PARSHIP und dem Marktforschungsinstitut Innofact zeigt welche Männerberufe Frauen besonders anziehend finden. Vor allem Berufe, die ein hohes Bildungsniveau erfordern, kommen dabei gut weg.



Als Architekt haben Sie Glück, denn dieser Beruf ist bei den Frauen besonders beliebt

Als Architekt haben Sie Glück, denn dieser Beruf ist bei den Frauen besonders beliebt

Architekten sind gefragt

Jede vierte Frau würde gerne einen Architekten als Partner haben. Das ist das Ergebnis einer Studie von PARSHIP und dem Marktforschungsinstitut Innofact, bei der 2.500 Singles und Nicht-Singles in ganz Deutschland befragt wurden.  Ebenfalls fast gleichbeliebt sind die Juristen. Wer also ganz sicher sein will, dass die Mundwinkel der Damen bei der Frage nach dem Beruf nach oben gehen, sollte das Architektur-Studium beginnen oder sich nach einem Praktikum in Jura umsehen. Auch beliebt sind Ingenieure, die 24 Prozent der befragten Frauen gerne an ihrer Seite hätten. Ebenfalls ein gern gesehener Beruf für einen potentialen Partner ist der Arzt, den 22 Prozent der Frauen nicht von der Bettkannte schubsen würden. Aber auch Handwerker und Künstler, sowie Wissenschaftler werden von 19, respektive 18 Prozent, der befragten Damen als attraktiv eingestuft.

 

Hohes Bildungsniveau macht attraktiv

Die PARSHIP Studie ist jedoch nicht die einzige ihrer Art. Denn auch ElitePartner hat eigens nachgefragt welche Männerberufe denn nun attraktiv machen. Auch hier landeten Ärzte und Architekten auf den ersten Plätzen. Gefolgt von Journalisten, Wissenschaftlern und Unternehmensberatern.  Zwar hat es auch hier der Handwerker auf Platz 6 in Top 10 geschafft, jedoch machen die ersten Plätze klar: je höher das Bildungsniveau, desto attraktiver scheinen die Männer auf Frauen zu wirken. Dabei spielt es auch noch einmal eine Rolle welchen Bildungsstand die Frauen haben, denn vor allem Studentinnen schauen laut einer weiteren Studie vor allem darauf, ob Mann auch einen adäquaten Beruf ausübt. Auch hier landeten wieder die Architekten und Ärzte auf den vordersten Plätzen. Einen Handwerker konnte sich jedoch nur jede Fünfte als potentiellen Partner vorstellen. Akademiker können also alleine schon durch ihren Beruf punkten. Ob das Gehalt und die eigentliche Beschäftigung den Erwartungen dann entsprechen, bleibt dahingestellt, denn Architekten müssen in Deutschland schon seit den 90er Jahren gegen eine hohe Arbeitslosigkeit ankämpfen und auch die teils schlechter Bezahlung  bei Ärzten macht diesen Männerberuf nur auf den ersten Blick attraktiv.

 

 

Bild: Andrey_Popov /shutterstock.com





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.