ECG-GABA-Preis 2010 in Thessaloniki verliehen

ecc_awardEuropäische Akademie für Gerodontologie und Spezialist für orale Prävention zeichneten Publikationen aus



Der ECG-GABA-Preis 2010, verliehen vom ECG (European College of Gerodontology, dt.: Europäische Akademie für Gerodontologie) und gesponsert durch GABA, Spezialist für orale Prävention, ging in Thessaloniki an zwei Autorengruppen. GABA steuerte insgesamt 5000 Schweizer Franken als Preisgeld bei.

Die Gewinner:

Eftychia Papadaki und Vassiliki Anastassiadou aus Thessaloniki, Griechenland, für ihre Publikation “Ältere Vollprothesenträger: Eine soziale Untersuchung zum Zahnverlust”. Papadaki und Anastassiadou zufolge kann Zahnverlust eine direkte Auswirkung auf die Akzeptanz von Vollprothesen durch die Patienten haben. Dieser Effekt hebt die Notwendigkeit hervor, Vollprothesen aus ästhetischen und Funktionsgründen wiederherzustellen, um einen Beitrag zur sozialen Integration und zum verbesserten Selbstbild des Patienten zu leisten.



Luc de Visschere, Cees De Baat, J. M. Schols, E. Deschepper und Jackie Vanobbergen aus Gent, Nijmegen und Maastricht (Belgien/Niederlande) für ihre Publikation “Beurteilung zur Einführung eines Mundhygiene-Protokolls in Altenpflegeheimen: Eine Langzeitstudie über 5 Jahre.“ De Visschere et al. kamen zu dem Ergebnis, dass selbst nach fünfjähriger Anwendung die verbliebene Plaque-Menge noch immer unbefriedigend war.

Eine Vielzahl an Unwägbarkeiten blieb aufgrund der individuellen Gegebenheiten in den Pflegeheimen bestehen. Deshalb bleibt das Erreichen adäquater Mundhygiene-Standards in Pflegeheimen eine wichtige und permanente Herausforderung, die weiterer Forschung bedarf.

Das 1990 gegründete ECG ist ein europäisches Expertengremium, welches sich ausschließlich wissenschaftlichen Bestrebungen auf dem Gebiet der Gerostomatologie widmet. Die Organisation fördert gerostomatologische Forschung und Verbreitung der Forschungsergebnisse innerhalb wie außerhalb Europas.

Sie kooperiert mit ausländischen und einheimischen, landesweit agierenden wissenschaftlichen Organisationen, Fachgesellschaften und Unternehmen. Jede Fachtagung bietet eine Möglichkeit, sich am Wettbewerb um den ECG-GABA-Preis zu beteiligen, der regelmäßig Veröffentlichungen auf dem Gebiet der Gerostomatologie auszeichnet.

Die nächste ECG-Tagung wird gemeinsam mit der Flämisch-Niederländischen Geriatrischen Forschungsgruppe Mundgesundheit, BENECOMO, und der Belgischen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie vom 19. – 20. Mai 2011 in Gent, Belgien, stattfinden. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.european-college-of-gerodontology.com.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.