gelbe Toilettenpapierrolle mit kleinen Nägeln

Ein Leben zwischen Schmerzen und Scham

In unserer Gesellschaft gibt es nur noch wenige Tabus. Schönheitsoperationen, wie Brustvergrößerungen, werden vor laufender Kamera vorgenommen, aber über Hämorrhoidalleiden spricht niemand öffentlich. Manchen ist die Erkrankung sogar so peinlich, dass sie ein Leben mit immensen Schmerzen ertragen, ohne medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

gelbe Toilettenpapierrolle mit kleinen Nägeln

Die krankhafte Vergrößerung von Hämorrhoiden kann aufgrund ihrer Häufigkeit als Volkskrankheit gewertet werden. Männer wie Frauen sind gleichermaßen betroffen.

Jeder Mensch hat Hämorrhoiden!

Hämorrhoiden sind ein Teil unseres Körpers. Der Begriff bezeichnet erst einmal nichts anderes als Gefäßpolster, die sich im inneren Analbereich befinden und gemeinsam mit den Schließmuskeln für den vollständigen Verschluss des Afters sorgen. Von einer Krankheit spricht man erst dann, wenn sich die Hämorrhoiden vergrößern und verknoten sowie nach außen kippen, sodass sie im äußeren Analbereich sichtbar sind.

Krankheitsverlauf in vier Stadien

Hämorrhoidalleiden treten meist ab dem 50., vereinzelt auch schon ab dem 35. Lebensjahr auf. Oft zählen sie auch zu den Begleitungserscheinungen einer Schwangerschaft. Die Volkskrankheit gliedert sich in verschiedene Schweregrade, man spricht auch von unterschiedlichen Stadien, die sie durchläuft. Hämorrhoiden im ersten Grad sind nicht sichtbar. Auf sie aufmerksam wird man lediglich aufgrund von hellrotem Blut am Stuhl oder am Toilettenpapier. Ab dem zweiten Stadium fallen die Knoten beim Stuhlgang nach vor, sodass sie äußerlich sichtbar sind. Sie ziehen sich aber von selbst wieder nach innen. Ab diesem Stadium können  Nässe und quälender Juckreiz, der aber durch Kratzen nur noch verschlimmert wir, als Begleiterscheinungen auftreten. Das dritte Stadion ist dadurch gekennzeichnet, dass man die herausfallenden Hämorrhoiden selbst nach innen schieben muss. Im vierten Stadium ist auch das nicht mehr möglich. Ab dem dritten Grad können Schmerzen mit der Krankheit verbunden sein.

Linderung statt Heilung

In den ersten beiden Stadien kann man noch einiges tun, um die Symptome zu lindern. Rezeptfrei erhältliche Salben gegen Hämorrhoiden können helfen, den Juckreiz und die Schmerzen zu verbannen. Eine Verkleinerung des Gewebes ist allerdings nicht möglich. Eine Operation ist laut Ärzten erst ab dem dritten Stadium sinnvoll. Davor kann man auch versuchen, die Situation mit Hausmitteln zu verbessern.

Was genau die Ursachen sind, die ein Hämorrhoidalleiden entstehen lassen, ist noch nicht genau geklärt. Allerdings wird vermutet, dass Verstopfungen sowie starkes Pressen beim Stuhlgang Faktoren sein könnten, die die krankhafte Vergrößerung begünstigen. Im Übrigen ist es überhaupt nicht von Nöten beim Stuhlgang zu pressen, da es sich bei diesem Vorgang um einen Reflex handelt.

Dieser Artikel erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Richtigkeit der Informationen. Auf keinen Fall ersetzt er ärztlichen Rat. Bei gesundheitlichen Problemen sollten Sie sich immer an den Arzt / die Ärztin Ihres Vertrauens wenden!

Foto: Vasily Kozlov / shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.