Europa erwartet Strahlenlast

Seit einer Woche tritt radioaktive Strahlung aus dem AKW in Japan aus, mal mehr mal weniger.
Und vor einer Woche sagte uns jeder, wir brauchen uns keine Sorgen machen, Japan ist 10.000 Kilometer weg.



Doch nach Angaben des Umweltbundesamtes werden derzeit radioaktive Partikel aus Japan Richtung Europa geweht. Die Luftströmungen sollen heute Mitteleuropa erreichen !

Aber Entwarnung: die Radioaktivität ist sehr gering und sehr klein.

Man könne die sehr schwache Radioaktivität allerdings nur mit aufwendigen Methoden nachweisen, sagte der Leiter der Messstation Schauinsland des Bundesamts für Strahlenschutz, Erich Wirth, im MDR.



Man erwarte Werte im Bereich von Hunderttausendstel Becquerel pro Kubikmeter Luft.

Weblink:

Meldungen über radioaktive Partikel in Mitteleuropa

Update 25.03.2011: Radioaktives Jod aus Japan erreicht heute deutschen Luftraum. Zwei Wochen nach dem Unfall sind nun die ersten radioaktiven Jod-Teilchen gemessen worden. Die Dosis sei absolut unbedenklich, teilte eine Sprecherin des Bundesumweltministeriums mit.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.