Fettabsaugen am Bauch

Wenn man älter wird und normal weiterlebt wie bisher, verändert sich durch Hormonumstellung etc. die Verteilung des Fettes im Körper. Wir Männer lagern das Fett besonders gerne in der Bauchgegend an, die sogenannten Love-Handles und natürlich auch am Bauch.

Wenn man trotz Sport oder Diät diese Fettpölsterchen nicht wegbekommt, kann man über eine Fettabsaugunbg am Bauch / Liposuktion nachdenken. Diese Operation ist für einen erfahrenen Chirurgen eine Routine – Schönheits – Operation.

Ein paar FAQs zum Thema Liposuction / Fett absaugen:

Was kann mit einer Fettabsaugung im Bauchbereich erreicht werden?
Ein nach der Fettabsaugung wieder schlanker Bauch kann einen Menschen psychologisch sehr beflügeln und wird von vielen Patienten Ansporn empfunden weiterhin gesund und fit zu leben.

Bei der „Tumeszenz-Technik (feuchte Technik)“ wird vor der eigentlichen Absaugung ein örtliches Betäubungsmittel und Adrenalin in die Fettdepots injiziert, was die Auflösung und Entfernung der Fettdepots leichter macht. Diese zusätzliche Flüssigkeit minimiert auch die Beeinträchtigung des umgebenden Gewebes und verringert postoperative Schwellung und Schmerzen Durch die Verabreichung von Adrenalin wird die Blutungsneigung während der Operation verringert, was noch zusätzlich das Operationsrisiko vermindert.

Dauer der Fettabsaugung?
Die Fettabsaugung dauert eine am Bauch ca. 1-1,5 Stunden.

Wie lange hält das Ergebnis an?
Weil Fettzellen durch eine Fettabsaugung dauerhaft entfernt werden, werden sich in den behandelten Zonen auch nicht wieder neue Fettdepots bilden. Es ist jedoch wichtig sich klar zu machen, dass eine Fettabsaugung des Bauches nicht verhindert, dass Sie in Zukunft allgemein an Gewicht zunehmen oder sich Fettdepots an anderen Körperstellen ausbilden
Es werden am Bauch jedoch nicht 100% aller Fettzellen entfernt, es bleiben ca 5-10% übrig, die sich auch wieder mit Fett füllen können. Man kann also ein wenig am Bauch zunehmen.

Risiken:
Obwohl Fettabsaugungen die am häufigsten durchgeführten kosmetischen Operationen in Deutschland sind und in den meisten Fällen erfolgreich verlaufen, gibt es wie bei jedem chirurgischen Eingriff gewisse Risiken und Grenzen.

Nach der Operation kann es zu Konturunregelmäßigkeiten, Gefühlsstörungen der Haut, überschießender Narbenbildung, Hautverfärbungen oder einem Hängen der Haut kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.