Frühe Glatze senkt Risiko für Prostatakrebs

mann_glatzeEine frühe Glatze ist oftmals ein Grund für den Ausbruch einer regelrechten Midlife-Crisis für viele Männer. Forscher haben jedoch jüngst herausgefunden, dass eine frühe Glatzenbildung auch ihre Vorteile haben kann.

Bei Männern, die bereits mit 30 Jahren eine vollständige Glatze bekommen, leiden weitaus seltener an einer Krebserkrankung der Prostata. Die Wahrscheinlichkeit hierfür sinkt um stolze 29 Prozent. Dies ergaben jüngste Studien aus den USA bei rund 2.000 Männern mittleren Alters.

Die Ursachen hierfür konnten von den Forschern hingegen nicht eindeutig geklärt werden. Die Wissenschaft vermutet jedoch, dass ein hoher Spiegel des Hormons Testosteron Ursache für eine frühe Glatzenbildung ist. Testosteron ist somit offenbar ein Wundermittel für die Prostata eines jeden Mannes.

Bild: iStockphoto.com © Kuzma

One comment on “Frühe Glatze senkt Risiko für Prostatakrebs

  1. Uwe sagt:

    Heieiei. Qualitätsjournalismus on the Rocks, wa?

    Ich lege Euch „So lügt man mit Statistik“ von Walter Krämer ans Herz. Knappe 9 Euro die sich über Jahre hinweg bezahlt machen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.