Gartenarbeit ist kein Kreislauftraining

mann_gartenarbeitViele Männer scheuen sich ab 40 mal richtig durchchecken zu lassen. In diesem Alter gehen doppelt so viele Frauen wie Männer zur Vorsorgeuntersuchung.

Ausreden haben wir Männer immer, wenn es um die Gesundheit geht: man hat ja keine Schmerzen, man ist doch garnicht krank und ein Arztbesuch ist deshalb überflüssig.

Denn in dem Alter ab 40 fängt es an: der Cholesterinspiegel steigt von Jahr zu Jahr oder der Blutdruck klimmt sich in schwindelerregende Höhen. Ursachen sind: gutes Essen, zuviel Fleisch und fettreiche Nahrungsmittel, das daraus resultierende Übergewicht und Bewegungsmangel.

Alles eigentlich Kleinigkeiten, wenn man rechtzeitig sie erkennt und behandelt. Beide „Kleinigkeiten“ verursachen keine Schmerzen und tun nicht weh.

Dabei sagen ja viele Männer, ich mähe den Rasen einmal die Woche, also bewege ich mich doch. Aber nein, Gartenarbeit ist kein Kreislauftraining!
2-3 mal die Woche moderates Joggen, Laufen, Nordic Walking waäre ein Anfang eines gesundes Lebens bis ins hohe Alter.

Zuckerkrankheit ( Diabetes), und Herz- und Kreislauferkrankungen sind die Haupterkrankungen der Männer, weil sie erst sehr spät erkannt werden und weil unser Lebensstil diese Krankheiten verursacht.

Wir Männer müssen mehr Verantwortung für unsere Gesundheit übernehmen um zumindest statistisch gesehen so alt zu werden wie Frauen.

Bild: © runzelkorn – Fotolia.com

One comment on “Gartenarbeit ist kein Kreislauftraining

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.