Gehirn Jogging

Gehirn Jogging – bringt es wirklich etwas?

Gehirn JoggingLässt sich der Leistungsgrad unseres Gehirns mittels Gehirn Jogging tatsächlich erhöhen? Dr. Siegfried Lehrl von der Universität Erlangen, der seit 1983 den Begriff „Gehirn-Jogging“ einführte, nennt vor allem zwei wesentliche Vorteile:



Der erste: Die Fähigkeit, logisch zu denken, wird verbessert. Der zweite Vorteil: Die Merkspanne lässt sich erweitern. Das bedeutet, man kann sich in der gleichen Zeit mehr merken, man kann mehr Infos im Kurzzeitgedächtnis, welches als Arbeitsspeicher des Gehirns fungiert,  unterbringen. Eine Langzeitstudie in den USA,  an welcher mehr als 2800 Personen teilgenommen haben hat ergeben, dass diese positiven Veränderungen im Gehirn auch 5 Jahre nach dem Gehirntraining noch feststellbar waren. In der Zwischenzeit hatten die Beteiligten aber zweimal ein Auffrischungs-Training gemacht; und zwar nach einem Jahr und nach drei Jahren.

Die Intelligenz lässt sich mit einem guten Gehirn Training ebenfalls steigern.  „Intelligenz ist keine starre Größe“, sagt Dr. Lehrl. „Gehirnjogging kann uns auf ein höheres Level bringen.“ Dies gilt vor allem für die sog. fluide Intelligenz, für unsere Fähigkeit, originell zu denken und Fragestellungen ohne die Hilfe bisheriger Erfahrungen zu bewältigen. Marginal verbessern lässt sich im Unterschied dazu die kristalline Intelligenz (z. B. unser Wortschatz und anderes Wissen) – hier hilft nicht Gehirntraining, sondern ausschließlich Lernen.

Von den täglichen Übungen können auch alte Personen profitieren: Gehirn Jogging wirkt gegen den mentalen Abbau im Alter. Welchen Nutzen für den Alltag bringen aber Methoden, mit welchen man sich sehr lange Buchstaben- und Zahlenreihen besser einprägen kann? Eine solche Strategie für das Gedächtnis ist das „Chunking“. Damit ist die neue Anordnung von Informationseinheiten (Chunks) im Gehirn gemeint.



Angenommen, Sie wollen sich die Telefonnummer 030416934 merken, welche aus 10 Chunks, also Informationseinheiten,  besteht. Wenn Sie sie in 3 Einheiten aufgliedern (030 416 934), lässt sich die Telefonnummer besser merken. Nur leider läßt sich eine maßgebliche Verbesserung des Gedächtnisses oder sogar der Intelligenz auch mit solch einer Gedächtnisstrategie nicht erreichen.

Foto: Warren Goldswain / Shutterstock.com



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.