Gentlemen's Club: Rückzugsort für Männer

Gentlemen‘s Club: Rückzugsort für gestresste Männer

Freundin, Job, Familie, Verpflichtungen: Der moderne Mann hat es nicht leicht. Umso wichtiger ist es sich auch mal Freiräume zu schaffen. Warum also nicht eine fast vergessene Tradition wieder aufleben lassen? Von den altehrwürdigen Clubs in Großbritannien bis hin zu den Sake-Schenken, den Izakayas, in Japan: der Gentlemen’s Club ist Kult. Wir haben für Sie die wichtigsten Informationen rund um die traditionsreichen Männergesellschaften zusammengefasst und plädieren für mehr Rückzugsorte für Männer.

Gentlemen's Club: Rückzugsort für Männer

Gentlemen’s Club: traditionsreicher Rückzugsort für Männer

 

Gentlemen’s Club: von britischer Oberklasse bis hin zu japanischen Sake-Gelagen

Was ist eigentlich ein Gentlemen’s Club? Die Antwort dazu versteckt sich schon im Namen. Der Gentlemen’s Club ist traditionell ein privater Verein nur für Männer. Der erste seiner Art wurde, wie könnte es auch anders sein, im noblen Großbritannien des 18. Jahrhunderts gegründet. Schnell füllte sich das West End Londons mit feinen Herrenclubs der Oberschicht in denen gespielt, geraucht und debattiert wurde. Der politische Einfluss der traditionsreichen Clubs ist heutzutage natürlich nicht mehr so ausgeprägt, dennoch gibt es besonders im Commonwealth und den USA eine Vielzahl dieser Herrenclubs, die es Mitglieder erlauben unter Gleichgesinnten einen guten Tropfen zu genießen oder sich einfach nur in gemütlicher Atmosphäre auszutauschen. Die USA hat seit 1905 der Rotary Club, der auch weltweit Ableger hat, in Japan sind dagegen Izakayas, traditionelle Sake-Schenken, Stätten der männlichen Zusammenkunft und in Russland treffen sich Männer zum gemeinsamen Saunieren in Banjas. Eine kurze Übersicht über die Gentlemen’s Clubs unserer Welt finden Sie auch hier.

 

Die Tradition wiederbeleben

Der Club für den Mann hat also Tradition. Sucht man jedoch heutzutage im Internet nach Gentlemen’s Clubs sind die ersten Adressen eher mit Striplokalen belegt. Klassische Männerclubs mit gediegen Räumlichkeiten und einer gehörigen Portion Exklusivität gibt es dagegen Hierzulande seltener. Umso wichtiger ist, dass die Tradition des Clubs nur für Gentlemen wieder belebt wird. Was Sie dazu brauchen: ausgewählte Mitglieder, eine gute gefüllte Bar und einen Treffpunkt abseits von Frauen und Alltagssorgen. Oder gründen Sie zum Beispiel einen Businessclub für ihre männlichen Arbeitskollegen. So ein fester Club ist auch die ideale Location um Geburtstage, Scheidungen oder den Auszug der Kinder unter sich zu feiern. Die Mitgliedschaft in einem Männerclub ist darüber hinaus eine der besten Geschenkideen für Männer.  Statt Socken, langweiligen Büchern oder Flachbildfernsehern, bietet ein Gentlemen’s Club nämlich einen Rückzugsort in dem Mann sich mal wieder richtig frei fühlen kann. Also nichts wie los und einem Club beitreten oder einfach selber einen gründen und die männliche Tradition wiederbeleben.

 

Bild: Yuri Arcurs /shutterstock.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.