UV-Strahlung. Salzwasser und Chlor: Im Sommer brauchen unsere Haare besonders viel Pflege

Gepflegt von Kopf bis Fuß: Sommer-Tipps

UV-Strahlung. Salzwasser und Chlor: Im Sommer brauchen unsere Haare besonders viel PflegeSommer, Sonne und spröde Haare? Auch Männer sind vor Haarproblemen durch die hohe UV-Strahlung und das Baden im salzigen Meer- beziehungsweise im chlorhaltigen Freibadwasser nicht gefeilt. Aber keine Sorge: Gegen trockenes und strapaziertes Haar lässt sich ganz leicht und unaufwändig etwas machen!


Im Sommer gut aussehen: Tipps für die Haare

Wem es steht und wer es mag, der darf sich natürlich jetzt im Sommer auch eine passende Kurzhaarfrisur schneiden lassen, das spart bereits ein wenig Zeit bei der täglichen Pflege. Nach dem entspannten Tag am Strand oder im Freibad sollte dringend ausführlich geduscht und die Haare gewaschen werden. Dabei darf das Shampoo gern intensiv ins Haar und auf der Kopfhaut einmassiert werden – gründliches Ausspülen hilft, um auch Rückstände von Chlor und Salz zu entfernen. Auch ein Hut oder eine Cappie können uns bereits im Freien vor dem Ausbleichen der Haarfarbe beschützen.

Immer gut aussehen: Haarpflege für Sommertage

Wer sehr empfindliche Haare oder eine sensible Kopfhaut hat, sollte außerdem nicht darauf verzichten, auch eine zusätzliche Pflege zu verwenden – spezielles Schuppen-Shampoo unterstützt unsere Kopfhaut, während insbesondere längere Haare mit einer Kur oder Spülung gepflegt werden dürfen. Eine sanfte und natürlich wirkende Coloration bringt wieder mehr Farbe in unsere ausgebleichten Haare – wer gerne den Surfer-Look tragen will, lässt die Haare etwas wuschelig auf dem Kopf stehen und trägt dazu eine Haifischzahn-Kette und eine sportliche Bermuda-Shorts. Für italienischen Charme sorgen ein eleganter Strohhut, ein weißes Leinenhemd, ein pastellfarbenes Tuch und eine Chino-Hose.

Foto: Daniel Lucas Egger / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.