Manager-Krankheiten: Termine, Hektik und häufige Geschäftsreisen können sehr schlecht für die Gesundheit sein

Geschäftsreisen: Wer viel reist, sollte sich gut ernähren

Manager-Krankheiten: Termine, Hektik und häufige Geschäftsreisen können sehr schlecht für die Gesundheit seinFettfalle Geschäftsreise: Gerade wer im Vertrieb oder der Geschäftsführung eines Unternehmens tätig ist, ist freiwillig und gezwungenermaßen häufig und viel unterwegs. Ob im Auto, Flugzeug oder Zug – Wer viel unterwegs ist, hat meistens nicht die Zeit, um einen regelmäßigen Rhythmus zum Essen zu finden. Die Folge: Kleine Snacks, Süßigkeiten im Flieger und Fast Food werden unterwegs schnell gefuttert, das schlägt natürlich massiv aufs Gewicht und auf die Gesundheit. Wie Wissenschaftler von der Columbia University heraus gefunden haben, liegt der Body-Mass-Index bei Personen, die beruflich mindestens einmal pro Monat unterwegs sind, bei 27,5. Ein ungesund hoher Wert, der vor allem auf Übergewicht durch unregelmäßige und ungesunde Ernährung zurück zu führen ist.

Auch unterwegs gesund sein: So geht’s

Nicht nur die Ernährung, oft führen auch weitere Umstände zu hohem Stress – Ständig muss sich der Körper auf neue Geschwindigkeit und Lufthöhen einstellen, an Flughäfen, Bahnhöfen und auf Autobahnen herrscht eine krank machende Hektik und wer mit Kunden zu tun hat, steht zudem unter hohem Erfolgs- und Erwartungsdruck durch den Arbeitgeber. Aber gerade wer häufiger in den gleichen Regionen geschäftlich zu tun hat – oder auch immer wieder neue Städte erobern muss – sollte sich ein entspanntes Programm für die Abende im Hotel und die Zeiten vor und nach dem Termin zu Recht legen. Vielleicht gibt es direkt im Hotel oder in der Nähe eine Entspannungszone mit Schwimmbad, Sauna und Dampfbad – vielleicht ist um die Ecke auch das Lieblingsrestaurant oder man hat gute Freunde, mit denen man sich in der Stadt treffen kann. Statt hektischer Snacks im Flieger sollte man lieber mal ein paar Minuten früher zum Flughafen anreisen – und sich lieber für einen gesunden Salat und einen Fruchtsaft im Flughafen-Restaurant entscheiden. Statt mit dem Auto quer durch die Welt zu jagen, sollte man darauf bestehen, häufiger mal den Zug und ein Taxi zu Geschäftsterminen nutzen zu können – das ist oft auch für den Arbeitgeber wirtschaftlich sinnvoller, da auch während der Fahrdauer noch gearbeitet werden kann. Auch Entspannungs- oder Yogaübungen fürs Hotelzimmer sind für einen gesunden Ausgleich gut geeignet – ebenso Spaziergänge durch die Stadt, in der man gerade unterwegs ist. Gesundes Essen, viel Bewegung und gezielte Entspannungs-Einheiten sind der Schlüssel zu einem gesünderen Lebensstil – auch für Vielflieger.

Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.