Unterschätzte Gesundheits-Risiken im Sommer: Auch Zugluft im offenen Verdeck kann uns krank machen

Gesund durch den Sommer: So geht’s

Unterschätzte Gesundheits-Risiken im Sommer: Auch Zugluft im offenen Verdeck kann uns krank machenAch ja, im Sommer lässt es sich doch prima aushalten! Nachts kann man wieder mit offenem Fenster schlafen, die Frauen laufen wieder in kurzen Röcken und sexy Kleidern herum und im Biergarten können wir uns ein kühles Bier schmecken lassen! Doch Vorsicht: Gerade wenn die Temperaturen nach oben gehen, steigt auch das Erkrankungsrisiko an. Sommergrippe, Sonnenstich und Kreislaufprobleme lassen sich aber leicht vorbeugen.


Immer cool bleiben: Den Kreislauf im Sommer schonen

Um unseren Kreislauf fit zu halten, sollte ein ZUVIEL an Sonnenstündchen vermieden werden – im Schatten lässt es sich ohnehin viel entspannter aushalten. Wechselduschen und eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr halten unseren Kreislauf auf Trab – eine wettergerechte Bekleidung tut ihr übriges. Aber auch die Bewegung sollte jetzt auf keinen Fall zu kurz kommen: Wem es für Extrem-Sport zu heiß ist, der kann seinem Körper, und damit auch dem Kreislauf, schon mit leichten Sommer-Sportarten wie Golf, Segeln und Wandern, aber auch bereits mit einigen Minuten Spazierengehen am Tag, was Gutes tun.

Sonnenschutz: Rote Haut ist nicht sexy

Häufig lauern aber auch gerade dort die Gefahren, wo wir sie am wenigsten vermuten. Doch: Auch wenn das Auto aufgeheizt ist und das offene Fenster noch so schön kühlt – spätestens wenn wir so richtig aufs Gas treten, muss das Fenster geschlossen werden. Da aber seit einigen Jahren jedes moderne Auto mit einer Klimaanlage ausgestattet ist, dürfe das kein Problem mehr sein. Und auch im Freibad und beim Sonnenanbeten darf der Sonnenschutz nicht fehlen. Rote Haut sieht nicht wirklich sexy aus – und kann zudem Auslöser für Hautkrebs und spätere Hautschäden sein.

Foto: Sebastian Karkus / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.