Gesundes Blitzmenü zum Osterfest

BlitzmenueMit den Ostertagen endet die Fasten- und beginnt die „österliche Freudenzeit“. Viele unterziehen sich von Aschermittwoch bis zur Osternacht – die Nacht von Karsamstag auf Ostersonntag – einer körperlichen und geistigen Reinigung, indem sie aus religiösen oder gesundheitlichen Gründen auf den Genuss von Fleisch, aber auch auf Luxusgüter wie z. B. Zigaretten verzichten.

Den Höhepunkt der Fastenzeit bildet der Karfreitag, an dem wir der Kreuzigung Jesu gedenken. Bis heute wird an diesem Tage traditionell Fisch verzehrt, früher klassischerweise Kabeljau.

Da es vor der Einführung der (Tief-) Kühltechnik sehr schwierig war, frischen Seefisch in küstenfernen Gegenden anzubieten, wurde er entweder auf Stockgerüsten an der frischen Luft getrocknet und als Stockfisch angeboten oder als Klippfisch durch Salzen und Trocknen haltbar gemacht.

Vor der Zubereitung mussten Stock- und Klippfisch erst ausgiebig gewässert werden. Karfreitag ist ein Fasten- UND Feiertag, an dem das Fischmahl auch mal etwas opulenter, z. B. Forelle blau oder auch Edelfisch wie frischer Lachs, sein darf.

Weitere Rezeptideen für die Osterzeit finden Sie im Internet unter www.ostermenue.de

Blitzmenü zum Osterfest
(für 4 Personen)

Kerbelrahmsuppe:

1 Zwiebel
1 Möhre
1 Stück Knollensellerie
1/2 Stange Lauch
1 Petersilienwurzel
3 EL Sonnenblumenöl
3 mittelgroße Kartoffeln
3/4 l Fleischbrühe
2 Bund Kerbel
125 g Crème fraîche
3 EL Wein
1 Prise Muskat
Pfeffer
Salz

Zwiebel schälen und fein würfeln, das Gemüse putzen, waschen, grob hacken und in heißem Öl andünsten. Die Kartoffeln schälen und würfeln, zum Gemüse geben und mit Brühe aufgießen. Aufkochen und 15 Minuten köcheln lassen. Kerbel kalt abbrausen, abtropfen lassen und fein hacken, eine Hälfte an die Suppe geben. Die Suppe mit einem Rührstab fein pürieren, Crème fraîche unterrühren und 5 Minuten weiterkochen. Den restlichen Kerbel unterrühren und die Suppe mit Wein, Muskat, Pfeffer und Salz abschmecken und mit einigen Kerbelblättchen bestreuen.

Pro Person: 246 kcal (1030 kJ), 5,4 g Eiweiß, 18,0 g Fett, 16,2 g Kohlenhydrate (1,4 BE)

Zitronenlamm mit Kartoffeln und Gemüse
1 kg magerer Lammbraten
2 Knoblauchzehen
3 Zitronen
150 ml Olivenöl
0,3 l konzentrierte Gemüsebrühe
1/2 TL Pfeffer
1 TL Salz
2 große Zweige Rosmarin
800 g mittelgroße Kartoffeln
4 Möhren
6 Frühlingszwiebeln

Das Lammfleisch von Haut und Sehnen befreien, kalt abbrausen, trocken tupfen, in 8 gleichgroße Stücke schneiden und in einen Bräter legen. Die Knoblauchzehen abziehen und in Scheiben schneiden. 2 Zitronen entsaften.

Den Saft mit dem Olivenöl und der Gemüsebrühe verrühren, mit Knoblauch, Pfeffer, Salz und Rosmarin würzen und darüber gießen. Die Kartoffeln schälen und waschen. Das Gemüse putzen und waschen. Möhren und Frühlingszwiebeln in Stücke schneiden und mit den Kartoffeln zu den Fleischstücken in den Bräter legen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 40 Minuten schmoren, dabei das Fleisch mehrmals wenden. Die dritte Zitrone in dünne Scheiben schneiden. Mit einem Schöpflöffel das Fleisch, Gemüse und Kartoffeln aus dem Bräter nehmen, auf Tellern anrichten und mit Zitronenscheiben garnieren. Die Sauce etwas reduzieren und dazu servieren.

Pro Person: 801 kcal (3353 kJ), 57,6 g Eiweiß, 47,3 g Fett, 33,9 g Kohlenhydrate (2,8  BE)

Bunter Frühlingssalat
1/2 Kopf Endiviensalat
1/2 Bund Radieschen
4 Tomaten
1 Zwiebel
2 hart gekochte Eier
1/2 Beet Kresse
2 EL Weinessig
Pfeffer
Salz
4 EL Sonnenblumenöl

Das Gemüse putzen und waschen, die Zwiebel abziehen, die Eier schälen. Endiviensalat in mundgerechte Stücke rupfen, Radieschen in Scheiben, Tomaten in Achtel, Zwiebel in Ringe, Eier in Scheiben schneiden.

Alles auf Tellern anrichten und mit der Kresse bestreuen. Weinessig in eine Schüssel geben, mit Pfeffer und Salz verrühren, das Öl darunter schlagen und die Sauce über den Salat träufeln.

Pro Person: 156 kcal (653 kJ), 5,3 g Eiweiß, 13,2 g Fett, 3,6 g Kohlenhydrate (0,3 BE)

Fotohinweis: www.1000rezepte.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.