Tipps für die Ernährung: Manches sieht verführerisch aus - ist aber ungesund und macht dick

Gesundes Essen: Do’s und Dont’s

Tipps für die Ernährung: Manches sieht verführerisch aus - ist aber ungesund und macht dickWie gesund ernähren wir uns eigentlich – und welche Lebensmittel sind wirklich gut? Oft täuschen uns die Hersteller mit falschen Versprechungen, das beweisen immer wieder Studien- und Testergebnisse: Längst steckt nicht das drin, was drauf steht. Bio ist nicht gleich Bio und teuer ist nicht gleich am besten. Die vermeintlich leichte „Zwischenmahlzeit“ Milchschnitte von Ferrero entpuppte sich nach Urteil von Foodwatch als reine Kalorienbombe aus Zucker und Fett. Welche Lebensmittel erlaubt sind – und welche besser gar nicht erst in unseren Einkaufswagen kommen: Wir geben Infos.


Gesunde Lebensmittel: Worauf zu achten ist

Die Analyse eines gesunden Lebensmittels fängt bereits bei der Verpackung an: Besteht diese aus Materialien wie Glas oder Aluminium – oder enthält diese bereits Kunststoff mit giftigen Weichmachern? Oft sollen Siegel von der Stiftung Warentest oder das Bio-Label unser Vertrauen gewinnen – im Zweifel lohnt jedoch ein Blick auf die Inhaltsstoffe. Wenn diese aus ökologischem Landbau stammen, zum Beispiel von einem Demeter-Hof, dann ist auch Bio drin. Auch die Nährwert-Angaben sind ein wichtiges Indiz – wie viele Kalorien wir wirklich maximal pro Tag zu uns nehmen sollten, lässt sich schnell mit den entsprechenden Web-Tools ermitteln. Grundsätzlich lohnt auch ein Blick auf die Nährwert-Tabelle: So sollten wir vor allem viele Ballaststoffe zu uns nehmen – also Vollkornprodukte, Obst und Gemüse. Fett und Zucker sind zwar auch gut für unseren Körper – aber wirklich nur in kleinen Mengen.

Giftig und dickmachend: Welche Lebensmittel schlecht sind

Nicht nur für unser Gewissen und unsere Gesundheit ist ein Einkauf im Bio-Markt besser als im Discounter. Im Discounter stehen die einzelnen Hersteller und Zulieferer oft unter enormen Kostendruck – inhumane Arbeitsbedingungen sind die Folge. Zudem zeigen Untersuchungen immer wieder, dass die hier erhältlichen Lebensmittel oft ungesunde Schadstoffe enthalten können. Übrigens kostet ein Einkauf im Bio-Markt nicht unbedingt die Welt: Was gekauft wird und in welchen Mengen entscheidet bereits über die Höhe des Kassen-Bons. Von offensichtlich ungesunden und kalorienhaltigen Lebensmitteln kann grundsätzlich Abstand genommen werden – diese machen nicht satt, sondern dick und schaden auch unserer Gesundheit.

Foto: RainerSturm / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.