Gleitsichtbrillen und Kontaktlinsen für frische Sehkraft

Mit Mitte 40 steht der Mensch in der Blüte des Lebens. Die Augen können jedoch oft nicht mehr uneingeschränkt mit der eigenen Aktivität mithalten.



Wohl oder übel muss Verstärkung her, um entspannt lesen zu können oder am Rechner zu arbeiten. Für Brillenträger kein Problem:

Gleitsichtbrillen stehen “normalen“ Korrektionsbrillen optisch in nichts nach. Heutzutage kann man die Brillen auch online bestellen. Für diejenigen, die lieber auf die Brille verzichten, gibt es stufenloses Sehen auch in Form von Kontaktlinsen.

Das Leben steckt bekanntlich voller Gegensätze. So fühlt sich der Großteil der 40 bis 50-Jährigen nicht weniger energiegeladen und fit als Mitt-Dreißiger. Gleichzeitig lässt die Natur immer mal wieder “einen gucken“ – oder eben “keinen gucken“. Denn ab Mitte 40 wird die Augenlinse unelastischer.



Bei der morgendlichen Zeitungslektüre heißt das Stretching für die Arme: sie werden länger und länger. Wenn dann

auch die Etiketten im Supermarkt unschärfer daher kommen oder der Tacho beim Autofahren zunehmend verschwommen erscheint, greift das Argument der zusätzlichen Morgengymnastik nicht mehr.

Für die nun fällige Sehkraft-Verjüngung sind Gleitsichtbrillen eine technisch ausgereifte Lösung. Sie ermöglichen im unteren Glasbereich problemloses Lesen und gleichzeitig im oberen Bereich scharfes Sehen in die Ferne. Die High-Tech-Brillen werden vom Augenoptiker genau an die Anforderungen und Sehgewohnheiten ihrer Träger angepasst.

Faktoren wie Augenabstand, Augenbewegungen, individueller Leseabstand, Kopf- und Brillenform bestimmen die jeweilige Größe und Anordnung der Sehzonen im Glas. Der Übergang zwischen den Sehbereichen ist fließend. Das sorgt nicht nur für entspanntes Sehen in allen Lebenslagen sondern bringt auch optisch Pluspunkte: Von Alterssichtigkeit keine Spur.

Für Menschen, die es noch unsichtbarer mögen, sind so genannte Multifokale Kontaktlinsen nicht selten die Sehhilfe der Wahl. Diese Linsen haben im wahrsten Sinne des Wortes mehrere Stärken und gleichen Kurz- oder Weitsichtigkeit in Kombination mit Alterssichtigkeit aus. Gerade für Bewegungsjunkies und Eltern besonders aktiver Kinder bringen Kontaktlinsen Vorteile, da sie nicht von der Nase fallen können.

Multifokallinsen gibt es sowohl als formstabile Linsen als auch in Form von Weichlinsen. Welches Material das richtige ist, hängt auch hier von vielen verschiedenen Faktoren ab, wie etwa der Beschaffenheit des Tränenfilms oder den individuellen Sehgewohnheiten.

Wer je nach Tagesform zwischen Brille und Kontaktlinsen wechseln möchte, kann zu multifokalen Tageslinsen greifen. Die Anpassung erfolgt in jedem Fall bei spezialisierten Augenoptikern.

http://www.sehen.de

Quelle: Kuratorium Gutes Sehen e.V.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.