Hautpflege im Winter auch für Männer

Antiaging_cremeKalter Wind und trockene Heizungsluft strapazieren derzeit die Gesichtshaut und das nicht nur bei Frauen, auch die robuste Männerhaut wird dadurch trocken oder schuppt.

Bei den jetzigen Minustemperaturen verengen sich die Gefäße, die Durchblutung verschlechtert sich. Als Folge erneuert sich die Haut langsamer, schuppt sich, wird blass und unrein oder bildet sogar Pickel.

Bei Temperaturen unter acht Grad minus stellen die Talgdrüsen ihre Arbeit ein und bilden keinen schützenden Fettfilm mehr.

Hier hilft eine fettreiche Gesichtscreme, sie gleicht die Trockenheit am besten aus. Wer nicht extra ein neues Produkt kaufen möchte, nimmt statt der Tagescreme die Nachtcreme. Die gute Nivea Creme tut´s auch.

One comment on “Hautpflege im Winter auch für Männer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.