Besonders im Winter kommt es auf die richtige Hautpflege an

Hautpflege im Winter: Hilfe für trockene Männerhaut

Männerkosmetik und die dazu passenden Produkte gehören für viele Herren schon zur täglichen Grundausstattung. Das gilt besonders für die kalte Jahreszeit, denn warum sollten sich die Herren der Schöpfung im Winter mit trockener Haut und unangenehmen Rötungen herum ärgern?  Frauen lieben gepflegte Herren und auch bei der Partnerwahl gilt dieses Kriterium. Die meisten Kosmetikhersteller sind mittlerweile auf die Männerwelt spezialisiert und ungepflegte, trockene Haut im Winter lässt sich nicht mehr entschuldigen. Wir haben für sie die besten Pflegetipps für eine schöne Männerhaut im Winter zusammengefasst.

Besonders im Winter kommt es auf die richtige Hautpflege an

Besonders im Winter kommt es auf die richtige Hautpflege an

 

Winterhaut: fetthaltige Pflegecremes helfen

Nicht nur die Gesichtspflege nach der täglichen Rasur ist für den Mann von heute ein Muss. Er sollte auch eine Reinigungsmilch oder ein Reinigungsgel benutzen, damit die Haut nicht austrocknet. Besonders problematisch wirken sich jedoch niedrigen Temperaturen auf die Haut aus, denn je kälter es wird, desto stärker drosseln die Talgdrüsen ihre Produktion. Das kann bei ausbleibender Hautpflege im Winter durch rückfettende Cremes zu trockener Haut, Schuppenbildung und Rötungen führen. Eine Pflegecreme schützt vor schädigenden Umwelteinflüssen und hält die Haut auch tagsüber geschmeidig. Achten Sie bei der der Auswahl der Creme darauf, dass diese Ihrem Hauttyp gerecht wird und auf aggressive Duftstoffe verzichtet. Besonders bei der Nachtpflege sollten Sie auf eine lipidhaltige Pflege setzten: durch den hohen Fettanteil kann sich die Haut in der Nacht besonders gut erholen. Ganz wichtig ist auch: nicht erst im Januar mit dem Cremen anfangen, sondern genau jetzt, denn wer schon im Herbst anfängt den Feuchtigkeitshaushalt seiner Haut aufzubauen, muss im tiefsten Winter nicht mit unangenehmen Trockenheits-Ekzemen beim Dermatologen vorstellig werden.

 

Gepflegte Männerhaut im Winter: so einfach geht es

Wer beim Blick in den Badezimmerschrank am Verzweifeln ist und keine einzige passende Creme für den Winter finden kann, sollte jetzt aber nicht in Panik geraten. Denn wer keine Zeit findet, stundenlang durch die Märkte und Parfümerien zu schlendern, bestellt die Kosmetikprodukte für Männer einfach und schnell im Internet. Achten Sie jedoch darauf, dass die ausgewählten Cremes die Bezeichnung „lipidhaltig“, „besonders fettreich“  oder „ölhaltig“ tragen.  Tagescremes mit viel Feuchtigkeit  können bei Minusgraden verdunsten und im Gesicht zu Erfrierungen führen. Sie müssen ihre erfrischenden Sommercremes deswegen aber noch lange nicht entsorgen, denn eine Feuchtigkeitscreme kann auch immer noch gut als Nachtpflege eingesetzt werden. Und, wenn sich trotzdem die ein oder andere unangenehme Rötung auf die Haut verirrt, setzten Sie einfach auf dekorative Kosmetikprodukte und  Make-ups oder Concealer, die auch schon speziell für die männliche Haut erhältlich sind . Am besten entscheidet sich der Mann, der auf sein Äußeres Wert legt, für eine ganze Pflegeserie, damit er alles gleich zur Hand. Männer, die eine sehr empfindliche Haut haben, können auch auf Pflegeprodukt zurückgreifen, die als Naturkosmetik zertifiziert sind. BioKosmetik von Dr. Eckstein ist zum Beispiel eine gute Produktlinie, die auch im Winter für ausreichende und schonende Pflege der männlichen Haut sorgt.

 

Mehr Informationen zur Hautpflege Im Winter und speziellen Pflegeprodukten für den Mann finden Sie auch hier.

 

Bild: Goodluz /shutterstock.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.