Herrenhandtaschen: darauf sollten Sie beim Kauf achten

Keine Sorge, das wird kein Plädoyer für eine ausgebaute Taschensammlung! Männer brauchen kaum so viele Handtaschen wie das weibliche Geschlecht. Allerdings zwei gute Stücke sollten Sie schon besitzen! Zum einen für den Weg zur Arbeit und dann noch eine für den Alltag: ein elegantere und eine sportlichere Tasche. Auf was Sie noch beim Kauf achten sollten, verraten wir Ihnen.
[wzslider autoplay="true"]



Eine Tasche für über die Schulter

Wenn es schwer wird, dann sind Umhängetaschen deutlich bequemer zu tragen. Sollten Sie also etwa jeden Tag Ihren Arbeits-Laptop mit sich tragen müssen, dann kann eine edle Leder-Umhängetasche eine rückenfreundliche Alternative sein. Die gibt es heute in so hochwertigen Ausführungen, sodass sie locker mit den klassischen Aktentaschen mithalten können. Wichtig ist, dass Sie beim Kauf auf die Größe achten: auf den Rücken gedreht, darf die Taschen Ihren Körper nicht überragen. Sonst sieht das schnell unförmig aus. Außerdem ist wichtig, dass die Tasche nicht zu tief sitzt – also auf verstellbare Gurte achten!

Eine Tasche für den Alltag

Aktuell sehr im Kommen sind Herrentaschen mit kurzem Henkel, meist in Weekender-Größe. Allerdings sei da zu bedenken, dass schweres Gepäck so nur kurzfristig angenehm zu tragen ist. Für den Alltag oder eine Sight-Seeing-Tour sind die Taschen weniger geeignet. Auch da sind für Männer sportliche Umhängetaschen passende. Derzeit sehr angesagt sind Modelle aus Canvas, die locker wirken. Man sieht sie wahlweise als Rechteckige Umhängetaschen oder aber auch in runder Form.

Absolut Out sind Aktentaschen! Das wirkt immer ein wenig nach Streber – und die Saison für diese Mode ist vorbei. Wichtig ist allerdings in jeden Fall, dass im beruflichen Kontext Tasche und Schuhe zusammenpassen! Schwarze Lederschuhe zur braunen Ledertasche sind Tabu! Achten Sie hier besser auf eine einheitliche Linie.



Mehr zum Thema finden Sie auch hier.

Bilder: Venus Angel / Kostenko Maxim / MishAl / anaken2012 / Photobac, alle via shutterstock.com



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.