ausland

Im Ausland gelebt haben: wieso das Soft-Skill Nummer 1 ist

Einen raschen Blick wirft der Personaler auf die eingegangenen Bewerbungen; er sucht nach Dinge, die herausstechen. Bewerber müssen sich heute hervorheben durch besondere „Soft-Skills“ – gute Noten und ein straffer Lebenslauf reichen nicht mehr aus. Durch Globalisierung und Vernetzung suchen große Firmen heute vor allem Nachwuchskräfte, die interkulturelle Kompetenz mitbringen. Soll heißen: Auslandsstudium oder Praktika sind Pflicht, gerne auch mehrere Stationen im Ausland. Dabei geht es nicht nur um die sprachliche Qualifikation.

ausland

Punkten können Sie beim Personaler auch mit drei oder mehr Fremdsprachen im Lebenslauf.

Mehr als nur Fremdsprachenfähigkeit

Dass ein Erasmus-Semester oder Auslandspraktikum für Studenten immer mehr zu einem Muss wird, liegt sicherlich in erster Linie daran, dass heute verhandlungssicheres Englisch als Punkt im Lebenslauf vorausgesetzt wird. Aber auch mit anderen Fremdsprachen lässt sich ordentlich glänzen – etwa Chinesisch oder Russisch. Doch immer mehr wird der Aufenthalt im Ausland auch ein Beleg dafür, dass man sich ebenso in fremden Kulturen zu Recht gefunden hat. Unternehmen mit Sitz in verschiedenen Ländern erwarten von Ihren Angestellten Teamwork auch über Ländergrenzen hinaus. Peinliche Fauxpas aufgrund fehlender Umgangsformen können einen da schnell die Karriere kosten.

Auch nach dem Studium noch ins Ausland gehen

Hatten Sie während Ihrem Studium nicht oder nur wenig Zeit, um Erfahrungen im Ausland zu sammeln, dann schickt sich auch ein Praktikum oder gar eine Festanstellung nach dem Abschluss in der Ferne. Seltener gibt es auch für Graduierte noch die Möglichkeit, mit einem Stipendium nach dem Abschluss eine gewisse Zeit im Ausland gefördert zu werden.

Im Vorstellungsgespräch stärken hervorheben

Doch der Auslandsaufenthalt sollte dann nicht einfach nur zu einem beliebigen Punkt im Lebenslauf verkommen. Im Vorstellungsgespräch ist es wichtig, dass Sie hervorheben, dass Sie nicht nur ihr sprachliches Niveau anheben konnten, sondern auch viel über fremde Sitten gelernt und Ihren Horizont erweitert haben. Anpassungsfähigkeit und auch eine Portion Durchhaltevermögen haben Sie hier ebenfalls trainiert.

Bild: Cousin_Avi, shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.