Mann Figurtypen | © panthermedia.net /iakovenko123

Jeder Mann hat eine eigene Figur – Wir klären, welcher Figurtyp du bist

„Jeder ist anders.“ – Mit diesem Wissen leben wir Menschen nun schon seit Jahrtausenden. Weder körperlich noch charakterlich können wir uns vergleichen, denn jeder ist was er nun mal ist. Doch trotz dieser Tatsache wollen viele Menschen anders sein oder noch viel mehr wie jemand anderes sein. Hinzunehmen, dass man(n) mit dem was man hat so gut wie möglich umgehen und leben soll, fällt vielen Menschen schwer. Ganz besonders betrifft dieses Thema das Aussehen. Sind dem einen seine Beine zu kurz, ist dem anderen der Bauch zu dick. Wichtig ist es in diesem Fall mit den Problemzonen zu arbeiten und schon kann sich jeder Mann mit jeder Figur wohlfühlen. Aber welcher Figurtyp bin ich eigentlich und welche Kleidungsstücke passen dazu und unterstreichen meine Vorzüge?



Welcher Figurtyp bist du?

Welcher Figurtyp? | © panthermedia.net /peshkova

Welcher Figurtyp? | © panthermedia.net /peshkova

Breite Schultern und schmale Hüfte oder doch eher die klassische Birnenform? Jeder Mann ist anders und individuell gebaut. Dennoch lassen sich grundsätzlich vier verschiedene Figurtypen unterscheiden, an denen ihr euch bei der Wahl eurer Kleidung orientieren können. Bei uns lest ihr, wie das geht. Jedes Schema ist nur eine Annäherung. Und doch hilft es, Zusammenhänge besser zu verstehen. Warum manche Kleidungsstücke dem einen perfekt stehen, am anderen jedoch herunterhängen wie ein nasser Sack, liegt häufig am Figurtyp des Mannes.

Kleidung sollte bequem sein und gut sitzen

Die Körpergröße, vor allem aber Proportionen und die Breite von Schultern, Bauch und Hüfte entscheiden darüber, welche Körperzonen ihr betont und welche kaschiert werden sollten. Wichtig ist dabei nicht nur der Sitz, sondern auch die Bequemlichkeit.

Die vier verschiedenen Figurtypen: welcher bist du?

Verschiedene Figurtypen Mann | © panthermedia.net /repinanatoly

Verschiedene Figurtypen Mann | © panthermedia.net /repinanatoly

Zu wissen, was für ein Figurtyp du bist, hilft dabei, beim Kauf und der Auswahl von Kleidung ein gutes Händchen zu beweisen. Die bekanntesten vier Figurtypen, die du bei dieser bekannten Fachseite auch nochmal im Detail findest, haben sehr unterschiedliche Merkmale: der klassische H-Typ, der sportliche Y-Typ, der schmale I-Typ und der eher rundliche O-Typ.



1. Der H-Typ

Der H-Typ hat einen flachen Bauch und ein flaches Gesäß, dafür breite Schultern und Hüften. Er kann es sich leisten, die Figur selbstbewusst zu betonen. Für ihn eignen sich selbst grober Strick und auffällig gemusterte Stoffe.

2. Der Y-Typ

Der Oberkörper des Y-Typen ist ähnlich definiert wie der des H-Typs. Allerdings hat der Y-Typ schmale Hüften und ein knackiges, kleines Gesäß. Um den Oberkörper nicht überzubetonen, eignen sich für ihn enganliegende Schnitte. Die Proportionen, die ihr bei dieser beliebten Infoseite bildlich verdeutlicht bekommt, wirken sonst schnell unnatürlich. Bei der Farbwahl sollten die Ypsiloner eher auf dezente Töne zurückgreifen.

3. Der I-Typ

Er ist groß, schlank und hat keine auffallende Taille. Styling-Experten empfehlen ihm unter anderem den Lagen-Look oder sogar das Spiel mit Mustern und Kontrasten. Ein Geheimtipp sind Querstreifen, da sie die langgezogene Silhouette unterbrechen. Schmale Jacken und Strickpullover dürfen in seinem Kleiderschrank nicht fehlen.

4. Der O-Typ

Der kräftige O-Typ hat im Vergleich zu den übrigen Körperregionen einen großen Taillenumfang. Um diesen nicht zu betonen, sollte er zu dezenten Oberteilen greifen und eher auf dunkle, einfarbige Kleidungsstücke wählen. Ein Trick, um die Aufmerksamkeit vom Bauch wegzulenken, ist es, mit einer auffälligen Uhr oder einem betonten Kragen zu arbeiten.

Fazit zum richtigen Figurtyp

Statistik: Was macht einen Mann für Sie männlich? | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Wir Menschen sind grundsätzliche individuelle Personen, die sich in Aussehen, Charakter und so weiter vollkommen unterscheiden. Neben besonderen Ausnahmen wie eineiigen Zwillingen und zufälligen Zwillingen, von denen jeder Mensch laut Statistiken etwa sieben Stück haben soll, sind wir alle anders. Dieser Unterschied zum Rest der Welt macht uns erst besonders und lässt uns einzigartig sein. Der Figurtyp, der für viele zu einer wichtigen Eigenschaft geworden ist, gehört dabei genauso dazu. Nicht jeder kann und will ein O-Typ sein und das selbe gilt auch für den Y-Typ. Wenn man sich mit der Kleidung an seine eigene Figur anpasst, kann sich jeder wohlfühlen und wie wir alle wissen: es kommt nicht auf das Äußere sondern das Innere an!


Endlich zum Traumbody – Wie Mann mit der richtigen Ernährung und Training fit wird




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.