Kein Alkohol mit Arzneimittel

alkoholAlkohol kann die Wirkung von Medikamenten stark verändern.

Wer Arzneimittel einnimmt, sollte seinen Arzt oder Apotheker fragen, ob und wann er Alkohol trinken darf. Gerade ältere Patienten nehmen viele unterschiedliche Medikamente ein und die Wechselwirkungen sind als Patient nicht vorhersehbar.

Vor allem bei Schlaf- und Beruhigungsmitteln sowie auch Arzneimittel gegen Depressionen, Parkinson oder Epilepsie sind Wechselwirkungen möglich.

Spült ein Patient beispielsweise ein Schlafmittel mit Alkohol herunter, sei er am nächsten Morgen immer noch sehr müde und dürfe sich nicht hinters Steuer setzen. Auch Medikamente gegen Allergien können in Kombination mit Alkohol die Fahrtüchtigkeit einschränken.

Außerdem besteht die Möglichkeit, dass Arzneimittel Alkohol unverträglich machen, weil sie dessen Abbau im Körper hemmen.

Quelle: Internisten im Netz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.