Keiner will die Schweinegrippe Impfung

Close-up of a doctor holding an injectionErst wurde täglich über die Schweinegrippe berichtet, jetzt hört man nur noch selten etwas. Erst Panikmache und nun die Ruhe vor dem Sturm ?

Fakt ist: Nur fünf Prozent der Bevölkerung und nur ungefähr 1/7 der Ärzte haben sich gegen die Schweinegrippe impfen lassen.
Die Bevölkerung hat sich anscheinend durch die Risiken und Nebenwirkungen der Impfstoffe von einer Impfung gegen die Schweingrippe abhalten lassen. Auch manch Mediziner hat seinen Patienten davon abgeraten, ausser den Risikogruppen, Schwangere oder Senioren.

Bundesgesundheitsminister Rösler rät erneut zur Impfung gegen die Schweinegrippe:

„Wir sind uns einig, dass die Impfung gegen die Neue Influenza richtig, notwendig und jedem zu empfehlen ist. Influenzaerkrankungen verlaufen erfahrungsgemäß in Wellen, daher kann eine Gefährdung der Bevölkerung weiterhin nicht ausgeschlossen werden. Insbesondere die Beschäftigten im Gesundheitswesen, Ärztinnen und Ärzte, Pflegende und Hebammen sind aufgerufen, sowohl sich selbst als auch Dritte durch eine Impfung zu schützen.”

Etwa 9,6 Millionen Impfdosen wurden bis Ende November geliefert, lediglich etwa fünf Millionen Impfungen wurden aber nur durchgeführt. Die restlichen Impfdosen soll an Entwicklungsländer verschenkt werden.

Bild: © Sean Prior – Fotolia.com

One comment on “Keiner will die Schweinegrippe Impfung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.