Kiwis gegen Verstopfung

Kiwis sind eine wahre Wunderfrucht.

Als guter Vitamin C Lieferant ist die Kiwi schon lange bekannt. Kiwis enthalten je 100 g Frucht etwa 70 mg Vitamin C.
Doch Kiwis enthalten auch die Aminosäure Arginin, das die Blutgefässe erweitert und somit den Kreislauf stabilisiert. Ausserdem lassen Kopfschmerzen bzw. Spannungskopfschmerzen nach, Cholesterinwerte können sich verbessern.

Aber relativ unbekannt ist die Anregung der Darmtätigkeit und gute Hilfe bei Verstopfung. Duch die natürliche Wirkung ist die Anwendung auch für Kinder geeignet. Und zwar die Kerne der Kiwi sorgen dafür, dass im Darm sich genug Flüssigkeit sammelt und Verstopfung entgegengewirkt wird.

Seit kurzem gibt es nicht nur grüne Kiwis, sondern auch gelbe Kiwis.
Sie kommen aus Neuseeland, die Sorte heisst ‚Hort16A‘ (Markenname: Zespri Gold) hat gelbes Fruchtfleisch und schmeckt etwas milder als die grüne Variante. Dadurch erlangte diese Kiwi weitere Verbreitung.

Sie enthält kaum Actinidin, ein Eiweiß spaltendes Enzym und verträgt sich deshalb gut mit Milchprodukten, anders als die grünfleischige Kiwi, die zum Beispiel Joghurt, Quark undKi Desserts mit rohen Früchten bitter macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.