Kleidung macht Männer

businessmannDie Anti-Aging-Welle wird immer größer und ist mittlerweile auch auf das starke Geschlecht übergeschwappt. Nur wer sich wohl fühlt, kann sicher auftreten. Wer sicher auftritt, wirkt attraktiv. Und wer attraktiv ist, hat mehr Erfolg.

Viele meinen, ein cooles Outfit bei Männern ist nur in jüngeren Jahren wichtig. Aber ein gut angezogener Mann mit 50 kann für viele Frauen attraktiver sein, als ein aufgestylter Mittzwanziger. Denn Frauen schauen nicht nur auf das Äußere, sondern immer öfter auf das vor ihnen stehende „Gesamtpaket Mann“.

Und dazu gehören nun mal nicht nur teure Modelabels, sondern auch Aspekte wie ganzheitlich gepflegtes Aussehen und natürlich Authentizität, welche sich auch in der gewählten Kleidung ausdrückt. Um den richtigen Stil für sich zu finden, braucht man(n) vor allem eine gesunde Selbstwahrnehmung und Selbsteinschätzung.

Wer diese hat, der wird für jeden Anlass auch das passende, positiv auffallende Outfit finden. So hat ein gutaussehender, kosmetikbewusster 50jähriger Powerman letztendlich mehr Erfolg als ein 20jähriger Schlaffsack.

Tipp: ein Kleidungsmix aus verschiedenen teuren und billigen Labels ist momentan der Hit. Damit kann man durchaus ein „Billig“-Cashmere Pulli von der Stange mit einem schicken Sakko kombinieren. Das komplette Outfit sollte man ab 40 nicht mehr beim Mode Discounter einkaufen.

2 comments on «Kleidung macht Männer»

  1. fiorella sagt:

    sehr interessante Seite ist ein wunderbarer Beitrag in das Lernen mehr jeden Tag bei Ihnen, zu veröffentlichen, was wirklich nützlich ist dank Grüße hiphop kleidung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.