Körpermodelling für den Mann

koerper_modellingDie Zeiten haben sich geändert. Während noch vor einigen Jahren die meisten Männer die zahlreichen Cremetiegel und Töpfchen ihrer Partnerinnen belächelten, sind sie heute auf dem besten Weg, ihnen in puncto „Schönheitspflege“ den Rang abzulaufen.



Rund ein Drittel aller kosmetischen Behandlungen werden laut Experten inzwischen an Männern durchgeführt. Doch manch optischer Makel lässt sich leider auch bei ihm durch gesunde Ernährung und regelmäßigen Sport allein nicht beheben. Nicht weiter verwunderlich also, dass sich Umfragen zufolge bereits jeder fünfte deutsche Mann sogar mit dem Gedanken anfreundet, dem perfekten Äußeren mit einer Operation auf die Sprünge zu helfen.

Hoch im Kurs stehen neben Faceliftings vor allem Eingriffe am Körper, um dem Ideal des sportlich-trainierten Mannes zu entsprechen. Allerdings muss – wie bei Frauen – nicht jeder Problemzone sofort mit dem Skalpell begegnet werden.

Das schwedische Biotechnologie-Unternehmen Q-Med, das sich mit dem Gewebefüller Restylane™ am Markt der ästhetischen Sofortbehandlungen im Gesicht seit 1997 weltweit erfolgreich durchgesetzt hat, stellt mit Macrolane™ nun eine einzigartige Hyaluronsäure speziell zur Formung des Körpers her. Macrolane™ wird wie alle Produkte aus dem Haus Q-Med mithilfe der patentierten NASHA™-Technologie hergestellt und basiert ebenso wie die gesamte Restylane-Range auf einer stabilisierten, nicht animalischen Hyaluronsäure. Dank der besonderen Hebekapazität lassen sich mit Macrolane™ erstmals auch Körperregionen wie Gesäß, Brust oder Waden perfekt konturieren und unschöne Dellen oder eingesunkene Narben einfach und sofort sichtbar korrigieren.



Bei Männern wird Macrolane™ vorzugsweise zur Formung des Pectoralis (Brust)-Muskels, besonders häufig zur Behandlung des sogenannten Poland-Syndroms, bei dem einer der beiden Brustmuskel genetisch bedingt nicht ausgebildet wurde, oder zum Ausgleich von unschönen Dellen am Oberkörper, wie sie durch Muskelschäden oder Fettabsaugung entstehen können, eingesetzt.

Ein weiteres Einsatzgebiet, das bei ihm fast ebenso beliebt ist wie bei ihr, ist der Po. Denn auch „Mann“ wünscht sich, dass die neue Jeans perfekt und körperbetont sitzt. Die Behandlung mit Macrolane™ erzielt sofort sichtbar mehr Volumen, ohne die Risiken von Implantaten in Kauf nehmen zu müssen.

Und für diejenigen, die ihre naturgegebenen „Storchenbeine“ auch mit konsequentem, gezieltem Training im Fitnessstudio einfach nicht in die gewünschte Form bringen können, ist Macrolane™ die meist lang ersehnte, effektive Lösung für stramme Fußballerwaden.

Die Behandlungen mit Macrolane™ sind minimal-invasiv, das heißt, sie erfolgen ohne große Operation, sodass die allgemeinen Risiken einer Vollnarkose entfallen und keine störenden Narben zurückbleiben. In der Regel können die Patienten sofort im Anschluss an die Behandlung nach Hause gehen und ihren ganz normalen Alltag – ohne Arbeitsausfall – wieder aufnehmen. Für ein natürliches, harmonisches Schönheitsempfinden ist Macrolane™ der sanfte Weg zu perfekten maskulinen Formen.

Weitere Infos: http://www.macrolane.de

Bild: © Vladimir Wrangel – Fotolia.com



2 comments on «Körpermodelling für den Mann»

  1. Karsten sagt:

    Naja, das auf dem Foto ist fast unmöglich für ein ganz normaler Mensch.Der Mann hier gibt bestimmt viel Zeit um seinen Körper so zu halten.Das könnte sogar sein Job sein,also mein Job ist es aber nicht…

  2. Ralf Papenberg sagt:

    Manche Männer sind genetisch so gut versorgt worden von Mutter Natur, dass sie nur wenig trainieren müssen um so auszusehen.

    Aber so etwas bekommt man auch nicht mit Macrolane hin, auf der Seite http://www.macrolane.de gibts ein paar Bilder zu sehen…eine schöne Männerbrust kann man dadurch schon gut hinbekommen. Kostet halt eine Kleinigkeit (ca 2000 Euro) und nach 1 Jahr ists wieder weg 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.