Lebensmittel aus Japan nun verstrahlt ?

Sind Lebensmittel aus Japan nun verstrahlt ? Was kann ich nun essen beim Japaner ?

25 Jahre nach der Tschernobyl sind immer noch manche Lebensmittel verseucht. Waldpilze sollte man nur einmal im Jahr! essen, ebenso wie Wildschweinfleisch.

Radioaktive Partikel riechen nicht, schmecken nicht, man bemerkt sie garnicht. Sie sind vom Regen in den Boden gewaschen worden und dort sind sie nun im Kreislauf der Natur.
Pflanzen nehmen sie auf, Plfanzen sterben wieder und werden zu Humus, und so weiter.

Nach der Atomkatastrophe in Japan, muss man sich nun Sorgen machen um japanische Lebensmittel ?
Wie steht es mit Thunfisch oder den Shiitake-Pilzen ?

Japanische Produkte, die noch in den Regalen des Handels sind, sind bestimmt schon mehrere Tage oder Wochen alt.
In diesen Tagen hatten die Japaner bestimmt andere Sorgen als Artikel zu exportieren.

Im Moment müssen wir hoffen, dass Japan noch mit einem blauen Auge davon kommt und es zu keinem Atom-Super-GAU kommen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.