Luft im Bauch muss nicht sein

Natürliche Hilfe gegen ein Tabuthema

Ein Problem, das wohl jeder kennt, über das aber niemand reden mag: Blähungen sind kein Thema, das man zur Sprache bringt.

Deshalb quälen sich viele Menschen mit der Luft im Bauch, die nicht nur beim Entweichen äußerst unangenehm wird, sondern auch für ein lästiges Druckgefühl oder sogar richtige Schmerzen im Magen-Darm-Trakt verantwortlich sein kann.

In seltenen Fällen stecken ernsthafte Erkrankungen innerer Organe hinter einer Flatulenz, wie Blähungen in der medizinischen Fachsprache heißen.

Meistens jedoch sind die Ursachen harmlos und bereits über eine etwas veränderte Ernährung, Methoden der Stressbewältigung, richtiges Atmen und mehr Bewegung aus der Welt zu schaffen.

Meist harmlose Ursachen

Sanft unterstützend wirken verschiedene Substanzen aus der Natur, allen voran Bitterstoffe aus Pflanzen, die zum Beispiel die Produktion von Speichel, Magensaft oder Gallenflüssigkeit anregen und damit die Verwertung der Nahrungsbestandteile fördern. Als klassische Magen-Darm-Helfer des Pflanzenreichs haben sich Artischocke, Löwenzahn und Fenchel bewährt.

Letzterer besitzt zudem eine entkrampfende Wirkung und sorgt so für zusätzliche Entlastung eines empfindlichen Verdauungsapparats. Viele Menschen schwören auf die Wirkung der Ingwerwurzel, die auch bei Übelkeit und Völlegefühl Linderung bringt.

Die sanfte Kombination

Kombiniert werden diese natürlichen Helfer zum Beispiel in Magen-Darm-TriProtect mit den Vitalpilzen Hericium und Reishi sowie mit weiteren Vitalstoffen, etwa den B-Vitaminen als Katalysatoren des Stoffwechsels.

Der Hericium kann Spannungs- und Unruhezustände mildern und so dazu beitragen, dass ein aus dem Lot geratenes Verdauungssystem wieder in die Lage versetzt wird, seine Funktionen voll zu erfüllen – unter www.pilzshop.de gibt es mehr Informationen dazu. Der Reishi reguliert und kräftigt die Schleimhäute in Magen und Darm.

So kann man sicher sein, das Verdauungssystem gut zu unterstützen und die körpereigenen Mechanismen zur Umwandlung von Nährstoffen in Energie in geordnete Bahnen zu lenken.

Wenn Sorgen auf den Magen schlagen

Der Verdauungsapparat ist ein komplexes und sensibles Organsystem. Entscheidend ist nicht nur, was man isst, sondern auch die Art und Weise, wie man Nahrungsmittel zu sich nimmt.

Entspanntes Speisen und gründliches Kauen sind Grundvoraussetzungen für eine gesunde Verdauung. Darüber hinaus sind Magen und Darm stressempfindlich – vielen Menschen schlagen die Sorgen buchstäblich auf den Magen.

Bewegung hilft, den Kopf frei zu bekommen, reguliert die Arbeit des Verdauungsapparats und wirkt so einem trägen Darm und übermäßiger Luft im Bauch entgegen.

http://www.pilzshop.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.